Springe zum Haupt-Inhalt

Bachelor of Music -
Historische Instrumente

Anspielen gegen das Vergessen.

Mit den Bachelor-Studiengängen „Historische Instrumente“ bieten wir eine exzellente Ausbildung in den Hauptfächern Blockflöte, Cembalo, Laute und Viola da Gamba an. Einen besonderen Schwerpunkt legen wir neben den individuellen instrumentalen und solistischen Fähigkeiten auf das kommunikative Musizieren: Daher sind der Kammermusik- und Ensembleunterricht sowie die professionelle Bühnenpraxis ein fest integrierter Bestandteil des Studiengangs Historische Instrumente.
Zudem sollen umfassende Kenntnisse auf harmonischem und musiktheoretischem Gebiet während des Studiums vermittelt und gefördert werden. Der breit gefächerte Studienplan garantiert eine Grundlage, mit der die Studierenden den beruflichen Anforderungen bestens gerüstet entgegenblicken können.

Bei Fragen zum Studiengang wenden Sie sich bitte an die zuständige Ansprechperson.

Das Studium in der Übersicht

Studienabschluss Bachelor of Music
Regelstudienzeit 8 Semester
Studienbeginn Wintersemester
Studienumfang 240 ECTS
Mögliche Hauptfächer Blockflöte, Cembalo, Viola de Gamba
Weiterführende Studienmöglichkeiten Master of Music Historische Instrumente und Barockgesang

Zusatzinformationen

Der Bachelor-Studiengang in den Fächern Blockflöte, Cembalo, Laute und Viola da Gamba beträgt acht Semester und ist in ein Grund- und Hauptstudium von jeweils vier Semestern gegliedert. Der 1,5-stündige Hauptfachunterricht wird durch zusätzliche Fächer ergänzt - Kammermusik, Musiktheorie, Musikgeschichte, Gehörbildung, Musikpädagogik, Chor sowie Kurse zu den bereichen Körperarbeit und Selfmanagement - die dazu beitragen, das Profil einer umfassend gebildeten Musikerin bzw. eines Musikers zu komplettieren.

Eindrücke aus dem Studiengang
Unterrichtssituation mit drei Studierenden und Professor für den Studiengang Historische Instrumente und Gesang.
Hintereinander stehen drei Flügel aus unterschiedlichen Epochen
Unterrichtssituation mit einem Studierenden und Professor mit dem Instrument Laute.
Unterrichtssituation mit einem Studierenden und Professor mit dem Instrument Laute.

Besonderheiten des Studiums

Die jeweiligen Künstlerischen Hauptfächer sind mit einem internationalen Team von Professor*innen und Dozent*innen besetzt, die sich als Musiker*innen weltweit einen Namen gemacht haben. Aufgrund ihrer Erfahrung und pädagogischen Eignung ist gewährleistet, dass die nötigen Voraussetzungen für das zukünftige Berufsfeld auf das Beste vermittelt werden.
Die Hochschule für Musik Köln verfügt im Bereich Alte Musik über ein Studienangebot, das auf das Anforderungsprofil der zukünftigen Berufsmusiker*innen optimal ausgerichtet ist. Der praxisnahe Bezug zum aktuellen Konzertleben ist durch die regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen und Projekte gewährleistet. Diese Konzertaufführungen sind inzwischen ein präsenter und von der Öffentlichkeit sehr geschätzter Teil in der Kulturlandschaft des Landes NRW.

Die Bewerbung erfolgt online über die Plattform muvac. Alle Informationen zum Verfahren finden Sie auf unserer Bewerbungsseite.

Zulassungsvoraussetzung

  • Allgemeine Hochschulreife oder eine vergleichbare Hochschulzugangsberechtigung
  • Nachweis eines Sprachzertifikats TestDaF 3  für nichtdeutschsprachige Bewerber und Bewerberinnen
  • Erfolgreich bestandene Eignungsprüfung

Eignungsprüfung

Die Eignungsprüfung findet in zwei Teilen statt.

  1. Künstlerisch-praktische Prüfung im Hauptfach. Es sollen drei stilistisch unterschiedliche Werke aus dem 17. und 18. Jahrhundert vorgetragen werden. (Dauer ca. 15 Minuten)
  2. Musiktheorie (ca. 90 Minuten)

Detaillierte Informationen finden Sie in der Eignungsprüfungsordnung, insbesondere im Anhang für inhaltliche Anforderungen und Durchführung der Prüfung.
Wir empfehlen für die künstlerischen Studiengänge, sich rechtzeitig mit dem Hauptfachlehrern Ihrer Wahl in Verbindung zu setzen, Sie werden gerne persönlich beraten.

Das Studium gliedert sich in ein Grundstudium (1. und 2. Jahr) mit hohem Anteil an Pflichtmodulen und ein differenziert zu gestaltendes Hauptstudium (3. und 4. Jahr).
Den strukturellen Rahmen bilden 6 Hauptmodule sowie das profilbildende Hauptmodul:

  1. Kernmodul
  2. Künstlerisch praktischer Kontext
  3. Bildung
  4. Vermittlung
  5. Professionalisierung
  6. Bachelorarbeit / Interdisziplinäres Projekt
  7. Profilbildendes Modul Instrumentalist oder Instrumentalpädagogik

Blockflöte
Der Bachelor Studiengang "Historische Instrumente" mit dem künstlerischen Hauptfach Blockflöte, das Prof. Kerstin de Witt unterrichtet, zeichnet sich durch eine optimale Symbiose zwischen künstlerischer und pädagogischer Kompetenz aus.

Cembalo
Im Bachelor Studiengang "Historische Instrumente" unterrichtet Prof. Michael Borgstede das künstlerische Hauptfach Cembalo.

Laute
Das künstlerische Hauptfach Laute wird im Bachelor Studiengang "Historische Instrumente" von Prof. David Bergmüller unterrichtet.

Viola da Gamba
Im Bachelor Studiengang "Historische Instrumente" unterrichtet Prof. Robert Smith das künstlerische Hauptfach Viola da Gamba. Im Laufe des Studiums wird ein repräsentativer Querschnitt des Repertoires erarbeitet, der sich über alle Stilrichtungen und Epochen erstreckt.

Barock Violine/Barock Viola

Barockgestik

  • Soetkin ElbersKöln

Barockoboe

  • Bettina SimonKöln

Barocktrompete

  • Thibaud RobinneKöln

Cembalo

  • Alexander PuliaevWuppertal
  • Prof. Michael Borgstede, Prorektor – Köln

Cembalo, Generalbass

  • Johannes PothAachen

Fortepiano

Korrepetition Alte Musik

  • Takahiko SakamakiKöln

Laute

  • Prof. David BergmüllerKöln

Traversflöte

Viola da Gamba/Barockvioloncello

Kontakt

Portrait Prof. Gerald Hambitzer
Prof. Gerald Hambitzer
Fortepiano
E-Mail gerald.hambitzer@hfmt-koeln.de
Anschrift
Hochschule für Musik und Tanz Köln
Unter Krahnenbäumen 87
50668 Köln