Springe zum Haupt-Inhalt

Master of Music -
Historische Instrumente und Barockgesang

Alte Musik, neue Potenziale.

Mit dem Bachelor- und Masterstudiengängen bietet die HfMT Köln eine exzellente Ausbildung für Historische Instrumente und Barockgesang an. Ein besonderer Schwerpunkt liegt neben den individuellen instrumentalen und solistischen Fähigkeiten auf dem kommunikativen Musizieren: Daher sind der Kammermusik- und Ensembleunterricht sowie die professionelle Bühnenpraxis ein fest integrierter Bestandteil des Studiengangs Alte Musik. Zudem werden umfassende Kenntnisse auf harmonischem und musiktheoretischem Gebiet vermittelt und gefördert.
Der breit gefächerte Studienplan garantiert eine Grundlage, mit der die Studierenden den beruflichen Anforderungen bestens gerüstet entgegenblicken können.

Bei Fragen zum Studiengang wenden Sie sich bitte an die zuständige Ansprechperson/en.

Das Studium in der Übersicht

Studienabschluss Master of Music
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn Wintersemester
Studienumfang 120 Credits
Mögliche Hauptfächer Barockgesang, Barockoboe, Barockviola, Barockvioline, Barock­violoncello, Blockflöte, Cembalo, Fortepiano, Laute, Naturhorn, Naturtrompete, Traversflöte, Viola de Gamba
Weiterführende Studienmöglichkeiten Konzertexamen
Eindrücke aus dem Studiengang
Unterrichtssituation mit drei Studierenden und Professor für den Studiengang Historische Instrumente.
Ausschnitt eines Cembalo.

Besonderheiten des Studiums

Die jeweiligen Künstlerischen Hauptfächer sind mit einem internationalen Team von Professor*innen sowie speziellen Dozent*innen besetzt, die sich als Musiker*innen weltweit einen Namen gemacht haben. Aufgrund ihrer Erfahrung und pädagogischen Eignung ist gewährleistet, dass die nötigen Voraussetzungen für das zukünftige Berufsfeld auf das Beste vermittelt werden.
Zu den renommierten Barock-Orchestern und Ensembles, die in Köln beheimatet sind, bestehen intensive Verbindungen. Viele Studierende des Instituts für Alte Musik erhalten hier die Chance, musikalisch mitzuwirken und berufliche Kontakte zu knüpfen.
Die Hochschule für Musik Köln verfügt somit im Bereich Alte Musik über eine nahezu komplettes Studienangebot, das auf das Anforderungsprofil der zukünftigen Berufsmusiker*innen optimal ausgerichtet ist. Der praxisnahe Bezug zum aktuellen Konzertleben ist durch die regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen und Projekte gewährleistet. Diese Konzertaufführungen sind inzwischen ein präsenter und von der Öffentlichkeit sehr geschätzter Teil in der Kulturlandschaft des Landes NRW.

Die Bewerbung erfolgt online über die Plattform muvac. Alle Informationen zum Verfahren finden Sie auf unserer Bewerbungsseite.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Erfolgreicher Abschluss eines vierjährigen Bachelorstudiums oder eines vergleichbaren Abschlusses.
  • Studierende die ihren Abschluss nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben haben, müssen nachweisen, dass sie über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse (min. Niveau A2 nach dem europäischen Referenzrahmen) verfügen.
  • Erfolgreich bestandene Eignungs­prüfung.

Eignungs­prüfung

Die Eignungs­prüfung besteht aus einer künstlerisch-praktischen Prüfung im jeweiligen Hauptfach. Die Prüfung dauert ca. 20 Minuten. Detaillierte Informationen finden Sie in der Eignungsprüfungsordnung, insbesondere im Anhang für inhaltliche Anforderungen und Durchführung der Prüfung. Wir empfehlen für die künstlerischen Studiengänge, sich rechtzeitig mit dem Hauptfachlehrern Ihrer Wahl in Verbindung zu setzen, Sie werden gerne persönlich beraten.

Der Master-Studiengang für die Fächer Historische Instrumente - barocke Streich- und Blasinstrumente sowie Historische Tasten­instrumente und Barockgesang - ist auf insgesamt vier Semester angelegt. Der Unterricht im Künstlerischen Hauptfach nimmt mit 1,5 Wochenstunden einen besonderen Stellenwert ein. Ebenso wichtig ist es, im Kammermusikunterricht den Studierenden eine umfassende Spielpraxis der barocken Ensembleliteratur zu vermitteln. Als instrumentales Zweitfach kommt abhängig vom Künstlerischen Hauptfach ein barockes Melodieinstrument oder Cembalo hinzu.  Zu diesem Studiengang, mit dem Schwerpunkt Historische Aufführungs­praxis, gehören weitere Module, die sich mit der speziellen Stilistik des 16. bis 18. Jahrhunderts befassen: Die theoretischen und praktischen Grundlagen in den Fächern Generalbass, barocke Harmonielehre, Partiturkunde sowie Musik­wissenschaft werden in kleinen Gruppen unterrichtet und runden das Ausbildungsspektrum ab.

Eine Auflistung unserer Lehrenden finden Sie auf folgender Seite.

Veranstaltungen

"Der Drache bläset Lermen - Kirchenmusik aus drei Jahrhunderten"
19:30 Uhr
Fronleichnamskirche der Ursulinen Köln
"Der Drache bläset Lermen - Kirchenmusik aus drei Jahrhunderten"
Ein Finger zeigt auf einen Notenständer mit Noten.
Das könnte Sie auch interessieren:

Kontakt

Portrait Prof. Leonard Schelb
Prof. Leonard Schelb
Traversflöte
E-Mail Leonard.Schelb@hfmt-koeln.de
Anschrift
Hochschule für Musik und Tanz Köln
Unter Krahnenbäumen 87
50668 Köln