Springe zum Haupt-Inhalt

Prof. Stefan Irmer

Kontakt
Prof. Stefan Irmer
Liedgestaltung
Prodekan Fachbereich 4
E-Mail stefan.irmer@hfmt-koeln.de
Anschrift
Hochschule für Musik und Tanz Köln
Unter Krahnenbäumen 87
50668 Köln
Portrait Prof. Stefan Irmer

Aktuelles

LiedGestalten - „Wie soll ich meine Seele halten…?“ - Lieder im Dreierpack
17:30 Uhr
Konzertsaal Köln
LiedGestalten - „Wie soll ich meine Seele halten…?“ - Lieder im Dreierpack

Stefan Irmer gilt als ausgewiesener Kenner und kongenialer Interpret vergessener oder kaum gespielter Kostbarkeiten der Klaviermusik. Er erhielt seine pianistische Ausbildung an der Musikhochschule Detmold bei Prof. Friedrich Wilhelm Schnurr und an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Günter Ludwig. Ebenfalls in Köln studierte er Liedbegleitung bei Prof. Wilhelm Hecker und bei Prof. Hartmut Höll. Seit 2013 unterrichtet er als Professor für Liedgestaltung an der HfMT Köln.

Von 1997 bis 2007 spielte er beim Label MDG erstmalig das gesamte Klavierwerk Gioachino Rossinis aus den „Péchés de vieillesse“ (Sünden des Alters) auf insgesamt acht thematisch konzipierten CDs ein. Diese von der in- und ausländischen Kritik hochgelobten Aufnahmen erhielten zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Echo 2008 für die Editorische Leistung des Jahres. Im Frühjahr 2007 fand in Köln unter Stefan Irmers künstlerischer Leitung in Zusammenarbeit mit der Kölner Philharmonie und dem Westdeutschen Rundfunk an elf Abenden die weltweit erstmalige Gesamtaufführung des pianistischen und vokalen Spätwerks Rossinis aus den „Péchés de vieillesse“ statt. Schwerpunkt weiterer CD - und Konzertprojekte sind die Klaviermusik von Muzio Clementi, Sigismund Thalberg, Jules Massenet, Gabriel Fauré, John Field und Mieczysław Weinberg.

Als Liedgestalter und Kammermusiker trat er mit zahlreichen namhaften Sänger*innen und Ensembles auf wie z.B. dem Bassisten Kurt Moll, dem Consortium Classicum, dem Ensemble Resonanzen, dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem WDR Rundfunkchor. Ausgedehnte Tourneen und Konzertverpflichtungen führten Stefan Irmer nach Schweden, Finnland, England, Norwegen, Italien, Frankreich, Südkorea und China sowie mehrmals nach Japan und Kolumbien. Als regelmäßiger Gast internationaler Festivals erhielt er Einladungen u.a. zum West Cork Chamber Music Festival, zum Cervantino Festival Guanajuato, zu den Schwetzinger Festspielen, den Opernfestspielen München, dem Schleswig Holstein Musikfestival, dem Rossini Opera Festival Pesaro, dem Festival Tage Alter Musik des WDR in Herne und den Bayreuther Festspielen. Zahlreiche Produktionen bei Fernseh- und Rundfunksendern (ZDF, 3SAT, SWR, HR, BR und WDR) dokumentieren seine künstlerischen Aktivitäten.

 

Erst- und Gesamteinspielungen

2022:  Piano Works 1951 - 1956
Mieczysław Weinberg: Piano Works 1951 - 1956; MDG

2013-2015: Complete Nocturnes
John Field: Complete Nocturnes (2 CDs); MDG.

2012: Complete Solo Piano Works
Jules Massenet: Complete Solo Piano Works; MDG.

2010: Complete Nocturnes
Gabriel Fauré: Complete Nocturnes; MDG.

2009: Etüden op. 26
Sigismund Thalberg: Etüden op. 26; MDG.

1997-2007: Péchés de Vieillesse
Sämtliche Werke für Klavier, Gioachino Rossini: Complete Piano Works (8 CDs); MDG.

1996: Klaviersonaten
Muzio Clementi: Sonatenzyklen (3 CDs); MDG.


 

Gioachino Rossini: „Péchés de vieillesse“; Liedschaffen von Karol Szymanowski; Klavier- und Vokalmusik von Mieczysław Weinberg

Echo Klassik 2008

Classics Today 10/10

Choc - Le Monde de la Musique

Diapason

  • Unterricht von Pianist*innen und Sänger*innen im Liedduo in den Studiengängen Master Liedgestaltung Klavier und Master Gesang Lied/Konzert und in den künstlerischen Studiengängen Hauptfach Gesang und Klavier
  • Workshops für Duos: Zeitgenössisches Lied, Lied am Erard- und Pleyelflügel, Auftrittstraining Lied u.a.