Menü Menü
 
Ringvorlesungen

Die musikwissenschaftliche Ringvorlesung ist eine zentrale Veranstaltung für die gesamte Hochschule. Sie greift jedes Semester ein anderes relevantes Thema auf. International renommierte Referentinnen und Vortragende in Kooperation mit der Musikwissenschaft und den künstlerischen Abteilungen am Haus präsentieren Einsichten und Ausblicke: Zum zeitgenössischen Musikleben, zu musikhistorischen Fragestellungen, zu Komponistinnen und Komponisten, zu zentralen Aspekten der Musikgeschichte Europas. Wissenschaft und Kunst treten in einen Dialog, und alle sind eingeladen, die Hochschule als Ort der Wissensvermittlung, als Denkwerkstatt, kennen zu lernen.  

Termin

Jeden Mittwoch 18.00-19.30 Uhr
Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie finden Sie die Vorlesung digital auf unserer Homepage.

Beethoven unter der Lupe

Neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption

Über kaum einen zweiten Komponisten ist bereits so viel geschrieben und geforscht worden wie über Ludwig van Beethovens (1770-1827). Beethoven ist im Laufe der letzten beiden Jahrhunderte zu einem Mythos geworden, seine Werke zählen zum festen Kanon der Kulturgeschichte der Menschheit. Gleichwohl hat sich das Bild Beethovens in den letzten Jahrzehnten sowohl in der künstlerischen Praxis als auch in der Forschung nicht unwesentlich gewandelt. Die Vorträge der Ringvorlesung nehmen Beethoven mit neuen Perspektiven unter die Lupe und stellen manche überkommenen Sichtweisen in Frage.

Das vollständige Programm finden Sie rechts als Download. 

Konzeption und Leitung

Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Die letzten Themen der Ringvorlesung waren

  • Musik im Blick. Auditive und visuelle Kulturen. (SoSe 2019)
  • Musik, die Wissen schafft! (WiSe 2018/19)
  • Weltmusik: Künstler – Konzeptionen – Perspektiven (SoSe 2018)
  • Klingende Münze - Der Wert der Musik (WiSe 2016/17)
  • Melodiekonzeptionen (SoSe 2016)
  • Musikalische Interpretation (WiSe 2015/16)
  • "Rhythmuskonzeptionen im Kulturvergleich" (SoSe 2014)
  • "Musik im Dialog der Künste" (WS 2013/14)
  • "1813 - 2013: Wagner, Verdi und die Oper" (SoSe 2013)
  • "Schlüsselwerke der Neuen Musik" (WiSe 2012/13)
  • "Die Musik im Zeitalter ihrer technischen (Re)Produzierbarkeit" (SoSe 2012)
  • "Musik und Natur (WiSe 2011/12)
  • "Musik in Frankreich (SoSe 2011)
  • "Melodiekonzeptionen im Kulturvergleich (WiSe 2010/2011)
  • „Musikstadt Köln: Geschichte – Gegenwart – Perspektiven“ (WiSo 2009/10)
  • „Rhythmuskonzeptionen im Kulturvergleich“ (SoSe 2009)
  • „Alte Musik mit neuen Ohren“ (WiSe 2008/09)
  • „Musik-Konzepte: Neue Musik nach 1950“ (SoSe 2008)
  • „Stimmen – Stimmkonzepte“ (WiSo 2007/08)
  • „History|Herstory: Andere Musikgeschichte(n)“ (SoSe 2007)
  • „Wandlungsprozesse der Musikkulturen“ (WiSe 2006/07)
  • „Mozart“ (SoSe 2006)
  • "Musik und Politik“ (WiSo2005/2006) 

Kontakt

Siehe auch