Menü Menü

Lehrende

Prof. Dr. Frank-Manuel Peter

Curriculum Vitae

Frank-Manuel Peter ist seit 2005 Lehrbeauftragter (seit 2012: Hon.-Prof.) der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Hauptberuflich leitet er im Auftrag des Kulturamtes der Stadt Köln seit 1986 das Deutsche Tanzarchiv Köln. Er studierte an der Freien Universität Berlin Theaterwissenschaft, Kunstgeschichte, Germanistik und Bibliothekswissenschaft (M.A.; Dr. phil.); im Fach Kunstgeschichte auch als Nebenhörer an der TU und an der HdK. 1985 erschien seine Dokumentarbiografie der Tänzerin, Schauspielerin und Kabarettistin Valeska Gert und zeigte er (in Kooperation mit der Akademie der Künste Berlin) eine Ausstellung über sie. Seine Dissertation "Zwischen Ausdruckstanz und Postmodern Dance" hatte Dore Hoyers Beitrag zur Weiterentwicklung des modernen Tanzes in den 1930er Jahren zum Thema.

Deutsches Tanzarchiv Köln

Das von der SK Stiftung Kultur in Zusammenarbeit mit der Stadt Köln getragene Deutsche Tanzarchiv Köln ist An-Institut der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Es wurde 1948 in Hamburg von dem ehemaligen Solotänzer, Pädagogen und Autor (u.a.: Lexikon der klassischen Tanztechnik) Kurt Peters gegründet, der später Ko-Direktor des Instituts für Bühnentanz (heute: ZZT) wurde. Ab 1961 bemühte sich der Kölner Kulturdezernent Dr. Kurt Hackenberg gemeinsam mit dem Landesministerium darum, das Tanzarchiv nach Köln zu holen, und 1965 erfolgte der Umzug. Seit 1986 ist es öffentliche Sammlung und hat seinen Bibliotheks- und Archivbestand um über 500 Nachlässe, eine Kunstsammlung, eine Kostümsammlung und eine Filmsammlung erweitert, ein Tanzmuseen eröffnet und u.a. auch mit seinen rund 100 Ausstellungen den Status eines der renommiertesten öffentlichen Tanzarchive der Welt erlangt.