Menü Menü

Lehrende

Miriam Althammer

Curriculum Vitae

Miriam Althammer studierte Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte an der LMU München sowie Tanzwissenschaft an der Universität Bern. Sie ist Dozentin im BA Tanz am Tanztheater-Institut der Theaterakademie in Krakau. Von 2017 bis 2019 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Theaterwissenschaft der Universität Bayreuth.

In ihrer Doktorarbeit, die sie unter Betreuung von Prof. Dr. Claudia Jeschke an der Paris Lodron-Universität Salzburg begann (gefördert mit einem Marie Andeßner-Stipendium) und an der Hochschule für Musik und Tanz Köln unter der Betreuung von Prof. Dr. Yvonne Hardt weiterführt, beschäftigt sie sich mit Re/Visionen europäischer Tanz- und Bewegungsgeschichten, mit Fokus auf Positionen und Wissenskulturen des zeitgenössischen Tanzes in Südosteuropa. Ihr Forschungsinteresse liegt in einer praxisbasierten Tanz- und Bewegungsforschung, besonders in Bezug auf deren historische Dimensionen und künstlerisch-interdisziplinären Verschränkungen. Schwerpunkte sind: Transhistorizität und –kulturalität, Practice as Research / Archive as Practice, Re-Konstruktion und Re-Enactment, Oral History und Embodied Knowledge, Entgrenzungen der Künste.

Neben ihrer akademischen Tätigkeit ist sie seit 2011 als Journalistin und Autorin (u.a. Süddeutsche Zeitung, Bayerische Staatsoper, Münchner Feuilleton) sowie als Redakteurin für das Online-Magazin tanznetz.de tätig und begleitete als Dramaturgin und Kuratorin verschiedene, meist an der Schnittstelle von performativen und bildenden Künsten angesiedelte Projekte. Zudem ist sie Mitglied der Jurys Freie Tanzschaffende des Kulturreferats München und des Bayerischen Landesverbands für zeitgenössischen Tanz (BLZT).