Menü Menü
 
Morgen

Konzerte und Veranstaltungen

 
26.06.18

Neue Musik-Abend

Dienstag, 19:00 Uhr, Konzertsaal (Köln)
 

Achtung: Vorverlegt von 19.30 Uhr auf 19.00 Uhr!

mit Studierenden verschiedener Klassen

Klassenkonzert Instrumentale Komposition

1. Mazyar Kashian
„Flöte spielen“ (UA)
für Flöte solo
Dauer: 5 min

Musiker Mazyar:

2. Martin Letelier
„Noche de Sexo“ (UA)
Für Stimme und Bassklarinette mit zwei Spielern
Dauer: 7 min

Musiker Martin:

3. Raik Weidemann
N.N. (UA)
Für Tenorsaxophon und präparierte Harfe
Dauer: 8 min

Musiker Raik:

4. Zaneta Rydzewska
„Dauer“ (2017)
Für Klarinette und Elektronik
Dauer:

Musiker:
Zaneta Rydzewska, Klarinette

5. Antonio Covello
Der Tag der Gesichter (UA)
Für Flöte, Schlagwerk und Cello
(wie groß ist der Schlagwerkaufbau?)
Dauer: 10 min

Musiker Antonio:
Camila Moukarzel-Ortega, flute
Tiago Calderano, percussions
Elio Manuel Herrera Sanchez, cello

6. Helena Canovas i Pares
N.N. (UA)
Für vier Performer
Dauer: 10 min

Performer Helena:

7. Euimin Nam
N.N.
Für Performer, Video und Zuspielung
Dauer: 7 min

Performer Euimin:

8. Jonah Haven
„blood sugar“ (2018, UA der Neufassung)
für Akkordeon, Vibraphon und Klavier
Dauer: 6 min

Musiker Jonah:


Noch zu platzieren im Programm:
Andrew Haig

 

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
26.06.18

OPEN AIR: SOLANGE MENSCHEN ATMEN, AUGEN SEHEN...

Dienstag, 19:00 Uhr, Innenhof der Hochschule (Aachen)
 

Ein Shakespeare Abend mit Sonetten des berühmten Dichters und mit Liedern von Dowland, Purcell, Morley, Händel, Finzi, Cohen und anderen  

Die 154 Sonette William Shakespeares widmen sich der Liebe, der Vergänglichkeit der Liebe, der Untreue, dem Altern - und dem Tod als Erlösung von aller Pein.

Themen, die uns Menschen seit eh und je beschäftigen und beschäftigt haben, und die wohl immer zeitlos bleiben werden.

Shakespeare erschafft in seinen wunderschönen Gedichten auf anmutige Weise ein Bild der Verwirrungen, des Zauderns und der Widersprüchlichkeit menschlichen Tuns und Strebens. In ihrer Wirkung haben die Verse etwas Entrücktes, Surreales und Traumhaftes. Aber auch klare Gesellschaftskritik verwoben mit der all zu großen, nie zu erreichenden Liebe finden sich darin.

Sinnlich, sentimental-hoffnungsvoll, brutal-emotional, poetisch widmet sich der Abend den - zum Teil vollkommen widersprüchlichen - menschlichen Gefühlen, Empfindungen und einer nie endenden Zuversicht.

ES SPIELEN:

Charlotte Fenudi, Sophia Linden, Desirée Werlen, Krzystof Maletzko, Luca Segger

Tobias J. Lehmann Inszenierung & Gesamtleitung

Prof. Herbert Görtz Musikalische Leitung & Einstudierung

Christiane Hercher Bühnenbild

Maria Keller Korrepetition

Eintritt:
frei
Adresse:
Theaterplatz 16, 52062 Aachen
Termine:
Weitere Vorstellungen: 28.06.2018 - jeweils 19:00 Uhr
26.06.18

Violinabend

Dienstag, 19:30 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

"Der Virtuose gebe nur eine geistreiche Komposition..."

Violinkonzerte von Vivaldi, Goldmark, Vieuxtemps u.a. mit Studierenden der Klasse Prof. Albrecht Winter

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
26.06.18

Veranstaltung - Orchesterzentrum|NRW

Dienstag, 19:30 Uhr, Augustinum Dortmund (Dortmund)
 

Kammerkonzert

Die Studierenden des Orchesterzentrum|NRW präsentieren in einem Überraschungsprogramm ihre eigenen musikalischen Favoriten.

Mitwirkende
OZM|Soloists  
 

Adresse:
Kirchhörder Straße 101, 44229 Dortmund
Internet:
26.06.18

Querflötenabend

Dienstag, 19:30 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

mit Studierenden der Klasse Prof. Robert Winn

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
 

Programm bestellen


Alle Einträge öffnen
Alle Einträge schließen


Nach Standort filtern

Darstellung anpassen

Schriftgröße