Menü Menü
 

Glanzlichter

Februar 2018

Con Bravura

Con Bravura - ENTFÄLLT

Freitag, 23.02.18, 19:30 Uhr
Städtische Galerie Villa Zanders (Bergisch Gladbach)

Das Konzert wird wegen Erkrankung verschoben.
Neuer Termin: Freitag, 25.05.2018, 19:30 Uhr.

Eine Veranstaltungsreihe mit jungen Talenten der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Preisträgerkonzert Oper und Operette

Melodien aus Oper und Operette von W.A. Mozart,
G. Puccini, G. Verdi, I. Strawinsky, F. Lehar , E. Kálmán u.a.

Penny Sofroniadou - Sopran
Xianghu (Alexander) Liu - Tenor
Yoshiko Hashimoto - Klavier

Vom 26. November bis zum 2. Dezember 2017 fand an der Hochschule für Musik und Tanz Köln der Internationale Musikwettbewerb Gesang mit dem Schwerpunkt „Oper“ und „Operette“ statt. Eine Woche lang haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses in der World Federation of International Music Competitions integrierten Wettbewerbs miteinander gewetteifert. Aus über siebzig Bewerberinnen und Bewerbern aus vielen Ländern der Welt wurden schließlich von einer internationalen Jury die Preisträger/innen ermittelt, von denen wir Ihnen in diesem Konzert eine junge Nachwuchssängerin und einen Nachwuchssänger vorstellen wollen.
Freuen Sie sich auf Melodien aus Oper und Operette und genießen Sie einen klangvollen Gesangsabend!
Panagiota Sofroniadou (Sopran) wurde 1991 in Griechenland geboren. Sie absolvierte 2013 ein Gesangsstudium an der Universität Makedonien in Thessaloniki und studierte parallel Harmonie und Kontrapunkt am Synchronon Konservatorium. Im Anschluss absolvierte sie ein Bachelorstudium an der Hochschule für Musik Würzburg und von 2015-2017 war sie Master-Studentin an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Außer den Gesangswettbewerb der Hochschule für Musik und Tanz gewann Panagiota Sofroniadou ebenfalls im Dezember 2017 den Orchesterpreis des WDR Funkhausorchesters Köln. Dieser Preis schließt Auftritte mit dem Orchester in den kommenden Spielzeiten ein.
Der Tenor Xianghu (Alexander) Liu wurde in ShanDong(China) geboren. Von 2005-2009 studierte er Gesang an der Hochschule für Künste YunNan in China. Dort machte er auch seinen Bachelor-Abschluss und erhielt zwei National-Stipendien. 2014-2016 folgte ein Master-Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in der Klasse von Prof. Mark Tucker. Während seiner Ausbildung besuchte er die Liedklassen von Prof.Burkhard Kehring sowie zahlreiche Meisterkurse, unter anderem bei Romualdo Savastano, Michaela Schuster, Prof.Cheryl Studer, Prof.Konrad Jarnot, Prof.Francisco Araiza und Willy Decker. Im Jahr 2016 gewann er den 3. Preis beim Mozart-Wettbewerb für Gesang (Hamburg). Ab 10.2017 studiert er im Konzertexamen an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf bei Frau Prof.Juliane Banse.
Die Japanerin Yoshiko Hashimoto hat seit 2006 einen Lehrauftrag als Korrepetitorin für den szenischen Unterricht, die Opernprojekte und mehrere Gesangklassen an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

In der Pause besteht die Möglichkeit, die Ausstellung "Mary Bauermeister – Zeichen, Worte, Universen" zu besuchen. 
 

Eine Kooperation des Galerie+Schloss e.V. mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Seit Oktober 2013 fördert der Galerie+Schloss e.V. in der Reihe CON BRAVURA mit 4 Konzerten im Jahr junge Talente der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Alle Teilnehmer können eine lange Liste von Auszeichnungen und Preisen vorweisen, mit der sie ihre Sonderstellung innerhalb der von harter Konkurrenz geprägten Musikszene unter Beweis stellen.

Eintritt:
15 Euro / erm. 12/8 Euro
Tickets:
12 Euro für Mitglieder des Galerie+Schloss e.V., 8 Euro für Schüler und Studierende Vorverkauf Kunstmuseum Villa Zanders 02202-142356/142334 Buchhandlung Funk, Bensberg 02204-54016
Adresse:
Konrad-Adenauer-Platz 8, 51465 Bergisch Gladbach
Kontakt:
Galerie+Schloss e.V., 02202-14 23 34
Internet:
 
Tanz

Tanz

Montag, 26.02.18, 20:00 Uhr
Hebbel am Ufer (Berlin)

Zentrum für Zeitgenössischen Tanz / Hochschule für Musik und Tanz Köln zeigt:

MOMENTUM xsamples 

26.2.-5.3.2018 

6. Biennale Tanzausbildung 2018 Berlin
Choreografie: Rafaële Giovanola / CocoonDance
Musik: DJ Franco Mento

Tanz: Chengcheng Hu, Anna Kempin, Mihyun Ko, Marlyse Muller, Amanda Romero Canepa, Mare-Blue Sahiti, Greta Salgado Kudrass, Jimin Seo

Choreografische Assistenz: Werner Nigg, Álvaro Esteban

Assistenz: Kojiro Imada

MOMENTUM xsamples ist ein Beispiel für den Austausch des Zeitgenössischen Tanzes mit Gruppierungen ‚anderer` Tänzer-Körper. Die Choreografie von Rafaële Giovanola getanzt von Studierenden des Zentrums für Zeitgenössischen Tanz der Hochschule für Musik und Tanz Köln greift u.a. Strömungen wie die Urban Dance- und Parkour-Szene auf. In dem Stück erscheinen die Akteure wie Getriebene der Musik, die – Raum und Körperlichkeit erfahren und ausloten wollend – an ihre Erschöpfungsgrenze gehen.

www.2018.biennale-tanzausbildung.de

Eintritt:
frei
Adresse:
Uferstudios, Berlin
 

März 2018

Lions Musikpreis 2018 - Instrument: Flöte

Lions Musikpreis 2018 - Instrument: Flöte

Samstag, 03.03.18, 11:00 Uhr
Kammermusiksaal (Köln)

Distrikt Rheinland-Süd

Jährlich wird europaweit der Lions-Musikpreis ausgelobt, um talentierte junge Musiker/innen zu fördern. Der Regionalwettbewerb des Distrikts Rheinland-Süd findet in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln statt.

Teilnehmer/innen müssen jünger sein als 24 oder im Jahr 2018 vierundzwanzig Jahre alt werden. Sie müssen am 01.01.2018 mindestens fünf Jahre in der Bunderepublik Deutschland wohnhaft und zum Zeitpunkt des Wettbewerbs im Distrikt Rheinland-Süd (Region Aachen, Köln, Bonn, Leverkusen – und jeweils in der Umgebung) gemeldet sein, dort studieren oder zur Schule gehen.

Der genaue Zeitplan des Wettbewerbs wird nach Anmeldeschluss bekanntgegeben.

Pflichtstück
C. Stamitz: Konzert für Flöte G-Dur, op. 29, erster Satz: Allegro
Das Wahlstück kann aus der Repertoireliste ausgesucht werden.

Die Preisträger/innen werden im Rahmen eines öffentlichen Preisträgerkonzerts am Sonntag 11. März 2018 um 11.00 Uhr im Konzertsaal der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Aachen, Theaterplatz 16, 52062 Aachen vorgestellt und geehrt und erhalten dort ihre Preisgelder.

Anmeldeformular | Repertoireliste unter:
https://www.hfmt-koeln.de/hochschule/wettbewerbe/lions-musikpreis.html

Der Wettbewerb ist öffentlich.
 
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Prof. Dr. Heinz Geuen (heinz.geuen@hfmt-koeln.de).

Zeitplan

  • 11.00 Uhr: Karla Lehmann 
  • 11.20 Uhr: Celina Hentschke  
  • 11.40 Uhr: Paula Riehl    
  • 12.00 Uhr: Amelie Sofie Schoo   
  • 12.20 Uhr: Richard Schwarz        
  • 12.40 Uhr: Saskia Worf       
  • 13.00 -13.45 Uhr: Beratung der Jury
  • ca. 13.45 Uhr: Bekanntgabe der Ergebnisse
Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Internet:
 
IMPACTZONE´18

IMPACTZONE´18

Donnerstag, 22.03.18, 19:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

Tanzprojekt des Zentrums für Zeitgenössischen Tanz / HfMT Köln 

Choreografien von Jan Burkhardt/Sigal Zouk, Rafaele Giovanola, Alexandra Waierstall

Die vom Zentrum für Zeitgenössischen Tanz (ZZT)  an der Hochschule für Musik und Tanz (HfMT) Köln initiierte Reihe IMPACTZONE zeigt Choreografien internationaler Künstler, inszeniert und aufgeführt mit Studierenden der Hochschule. Neben der tänzerischen und künstlerischen Umsetzung fördert dieses Projekt eine den Aufbau eines internationalen Netzwerkes zwischen Studierenden, KünstlerInnen und Lehrenden aus verschiedenen Ländern.
Dieser Austausch eröffnet allen TeilnehmerInnen grenzüberschreitende Perspektiven.

The IMPACTZONE series initiated by the Centre for Contemporary Dance (CCD) at the Hochschule für Musik und Tanz (HfMT) Cologne presents choreographies by international artists, staged and performed by students from the HfMT Cologne. This project promotes the establishment of an international network between students, artists and teachers. This exchange opens up cross-border perspectives for all participants.

Künstlerische Leitung: Prof. Vera Sander

Eintritt:
5 Euro
Tickets:
An der Abendkasse und bei KölnTicket; Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Internet:
Termine:
23.3.2018, 19.30 Uhr, Konzertsaal
 
IMPACTZONE´18

IMPACTZONE´18

Freitag, 23.03.18, 19:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

Tanzprojekt des Zentrums für Zeitgenössischen Tanz / HfMT Köln 

Choreografien von Jan Burkhardt/Sigal Zouk, Rafaele Giovanola, Alexandra Waierstall

Die vom Zentrum für Zeitgenössischen Tanz (ZZT)  an der Hochschule für Musik und Tanz (HfMT) Köln initiierte Reihe IMPACTZONE zeigt Choreografien internationaler Künstler, inszeniert und aufgeführt mit Studierenden der Hochschule. Neben der tänzerischen und künstlerischen Umsetzung fördert dieses Projekt eine den Aufbau eines internationalen Netzwerkes zwischen Studierenden, KünstlerInnen und Lehrenden aus verschiedenen Ländern.
Dieser Austausch eröffnet allen TeilnehmerInnen grenzüberschreitende Perspektiven.

The IMPACTZONE series initiated by the Centre for Contemporary Dance (CCD) at the Hochschule für Musik und Tanz (HfMT) Cologne presents choreographies by international artists, staged and performed by students from the HfMT Cologne. This project promotes the establishment of an international network between students, artists and teachers. This exchange opens up cross-border perspectives for all participants.

Künstlerische Leitung: Prof. Vera Sander

Eintritt:
5 Euro
Tickets:
An der Abendkasse und bei KölnTicket; Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Internet:
 

April 2018

Bernd Alois Zimmermann: Symposium 2018

Bernd Alois Zimmermann: Symposium 2018

Donnerstag, 05.04.18, 19:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

Komponieren im Schnittpunkt der Medien
Konzert für Musiker und Tänzer 

  • Bernd Alois Zimmermann: „Konfigurationen“, Acht Stücke für Klavier (1956)
  • Bernd Alois Zimmermann: „Présence“, Ballet blanc en cinq scènes pour violon, violoncelle et piano (1961)
  • Bernd Alois Zimmermann: „Monologe“ für zwei Klaviere (1961). Fassung der „Dialoge“ für zwei Klaviere und großes Orchester für zwei Klaviere soli (1960/64)
  • Vladimir Guicheff Bogacz (*1986): Neues Werk für dieselbe Besetzung für Klaviertrio mit Tänzern wie Zimmermanns „Présence“ (UA)
Ensemble uBu
Anna Neubert, Geige
Esther Saladin, Violoncello
Christoph Stöber, Klavier
Felix Knoblauch, Klavier
Yves Ytier, Tanz und Choreographie
Magdalena Öttl, Tanz
Antonia Stäcker, Tanz
Leonard Spies, Sprecher
Studierende der Klassen von Pierre-Laurent Aimard und Florence
Millet
Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
 
Bernd Alois Zimmermann: Symposium 2018

Bernd Alois Zimmermann: Symposium 2018

Freitag, 06.04.18, 19:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

Zimmermann, Zeitgenossen, Nachfolger

Konzert mit Werken aus dem Studio für Elektronische Musik der HfMT Köln

Programm 
  • HANS ZENDER (*1936)
    „Bremen Wodu” für vier Gruppen von Lautsprechern (1968)
  • VINCENT MICHALKE (*1991)
    „Abstraction leak“ (2018), (UA)
  • BERND ALOIS ZIMMERMANN (1918-1970)
    „Tratto“, Komposition für elektronische Klänge in Form einer choreographischen Studie (1965-1967)
  • DIMITRI TERZAKIS (*1938)
    „Ichochronos I“, elektronische Komposition (1967),
  • KLARENZ BARLOW (*1945)
    „Sinophonie I“, elektronische Komposition (1969/70), 
  • SERGEJ MAINGARDT
Technik und Klangregie der Mehrkanal-Anlage im Konzertsaal der Hochschule: Simon Spillner und Komponisten der Uraufführungen (ehemalige Studierende der Klasse Prof. Michael Beil)
Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
 
SPITZENTÖNE

SPITZENTÖNE

Dienstag, 10.04.18, 20:00 Uhr
St. Pantaleon (Köln)

mit Winfried Bönig (Orgel) 

Die Spitzentöne 2018 starten außer Haus in der einzigartigen romanischen Basilika St. Pantaleon. An deren Klais-Orgel mit dem barocken Prospekt aus dem Jahre 1652 spielt Winfried Bönig ein vielschichtiges Programm ausschließlich mit Werken von Johann Sebastian Bach, das sämtliche Facetten des Bach’schen Orgelwerks präsentiert.

Programm

• Johann Sebastian Bach: Präludium G-Dur BWV 541,1 / Choralbearbeitung „Christ lag in Todesbanden“ BWV 718 / Fuge G-Dur BWV 541,2 / Adagio C-Dur BWV 564 / Concerto a-Moll BWV 593 nach Antonio Vivaldi / Elf Variationen über den Choral / „Sei gegrüßet, Jesu gütig“ BWV 768 / Passacaglia c-Moll BWV 582

Um Spenden wird gebeten.

Eintritt:
frei
Adresse:
Am Pantaleonsberg 10a, 50676 Köln
 
Opernabend "Die Zauberflöte" KV. 620 von W.A. Mozart

Opernabend "Die Zauberflöte" KV. 620 von W.A. Mozart

Donnerstag, 19.04.18, 19:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

Eine Oper in zwei Aufzügen 
Libretto: Emanuel Schikaneder
Wiederaufnahme in neuer Besetzung

Mitwirkende:
Es singen Studierende der Gesangsklassen der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Musikalische Leitung: Prof. Stephan E.Wehr
Inszenierung: Prof. Igor Folwill
Bühnenbild nach Manfred Kaderk
Kostüme: Angela C. Schuett und nach Manfred Kaderk
Licht: Thomas Vervoorts
 
Orchester der Hochschule für Musik und Tanz Köln
Universitätschor Siegen, Leitung: Ute Debus

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
10 Euro / erm. 6 Euro
Tickets:
Karten bei KölnTicket und an der Tageskasse; Hochschulangehörige haben freien Eintritt.; Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Termine:
Fr, 20.04., 19:30-22:30 Uhr; Sa, 21.04., 19:30-22.30 Uhr; So 22.04., 15:30-19:00 Uhr; Di 24.04., 19:30 – 22.30, jeweils Konzertsaal
 
Opernabend "Die Zauberflöte" KV. 620 von W.A. Mozart

Opernabend "Die Zauberflöte" KV. 620 von W.A. Mozart

Freitag, 20.04.18, 19:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

Eine Oper in zwei Aufzügen 
Libretto: Emanuel Schikaneder
Wiederaufnahme in neuer Besetzung

Mitwirkende:
Es singen Studierende der Gesangsklassen der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Musikalische Leitung: Prof. Stephan E.Wehr
Inszenierung: Prof. Igor Folwill
Bühnenbild nach Manfred Kaderk
Kostüme: Angela C. Schuett und nach Manfred Kaderk
Licht: Thomas Vervoorts
 
Orchester der Hochschule für Musik und Tanz Köln
Universitätschor Siegen, Leitung: Ute Debus

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
10 Euro / erm. 6 Euro
Tickets:
Karten bei KölnTicket und an der Tageskasse; Hochschulangehörige haben freien Eintritt.; Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Termine:
Sa, 21.04., 19:30-22.30 Uhr; So 22.04., 15:30-19:00 Uhr; Di 24.04., 19:30 – 22.30, jeweils Konzertsaal
 
Opernabend "Die Zauberflöte" KV. 620 von W.A. Mozart

Opernabend "Die Zauberflöte" KV. 620 von W.A. Mozart

Samstag, 21.04.18, 19:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

Eine Oper in zwei Aufzügen 
Libretto: Emanuel Schikaneder
Wiederaufnahme in neuer Besetzung

Mitwirkende:
Es singen Studierende der Gesangsklassen der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Musikalische Leitung: Prof. Stephan E.Wehr
Inszenierung: Prof. Igor Folwill
Bühnenbild nach Manfred Kaderk
Kostüme: Angela C. Schuett und nach Manfred Kaderk
Licht: Thomas Vervoorts
 
Orchester der Hochschule für Musik und Tanz Köln
Universitätschor Siegen, Leitung: Ute Debus

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
10 Euro / erm. 6 Euro
Tickets:
Karten bei KölnTicket und an der Tageskasse; Hochschulangehörige haben freien Eintritt.; Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Termine:
So 22.04., 15:30-19:00 Uhr; Di 24.04., 19:30 – 22.30, jeweils Konzertsaal
 
Opernabend "Die Zauberflöte" KV. 620 von W.A. Mozart

Opernabend "Die Zauberflöte" KV. 620 von W.A. Mozart

Sonntag, 22.04.18, 15:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

Eine Oper in zwei Aufzügen 
Libretto: Emanuel Schikaneder
Wiederaufnahme in neuer Besetzung

Mitwirkende:
Es singen Studierende der Gesangsklassen der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Musikalische Leitung: Prof. Stephan E.Wehr
Inszenierung: Prof. Igor Folwill
Bühnenbild nach Manfred Kaderk
Kostüme: Angela C. Schuett und nach Manfred Kaderk
Licht: Thomas Vervoorts
 
Orchester der Hochschule für Musik und Tanz Köln
Universitätschor Siegen, Leitung: Ute Debus

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
10 Euro / erm. 6 Euro
Tickets:
Karten bei KölnTicket und an der Tageskasse; Hochschulangehörige haben freien Eintritt.; Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Termine:
Di 24.04., 19:30 – 22.30, jeweils Konzertsaal
 
 

Programm bestellen


Nach Standort filtern

Darstellung anpassen

Schriftgröße