Menü Menü
 
Hochschulinterne Wettbewerbe

Zusätzlich finden an der Hochschule für Musik und Tanz Köln auch interne Wettbewerbe statt. Sie dienen dem Leistungsvergleich unter den Studierenden und geben zudem den Lehrenden einen Einblick in die Stärken und Schwächen ihrer Studierenden.

Hochschulinterner Wettbewerb 2021

Förderpreis des Vereins der Freunde und Förderer
der Hochschule für Musik und Tanz Köln e.V.

Horn, Tuba, Trompete, Posaune/Bassposaune

Künstlerische Leitung: Prof. Paul van Zelm

29. JUNI BIS 02. JULI 2021
HfMT Köln, Standorte Aachen und Köln

DAS PREISTRÄGERKONZERT
findet am 03. Juli 2021 am Standort Aachen und am 10. Juli 2021 am Standort
Köln statt. Für Informationen zu den Anfangszeiten, Programm und Eintritt
beachten Sie bitte die aktuellen Ankündigungen auf der Webseite der
Hochschule unter: www.hfmt-koeln.de/veranstaltungen.

Der Eintritt ist nur mit Eintrittskarte möglich. Es gibt keine Abendkasse.

DIE TERMINE
29.06.2021 Erste Runde, Standort Aachen,
Konzertsaal | Kammermusiksaal | Orchesterprobenraum
30.06.2021 Zweite Runde, Standort Aachen,
Konzertsaal | Kammermusiksaal | Orchesterprobenraum
01.07.2021 Dritte Runde, Standort Köln, Kammermusiksaal
02.07.2021 Dritte Runde, Standort Köln, Kammermusiksaal

DIE GENAUEN AUFTRITTSZEITEN
und die aktuellste Aufteilung der einzelnen Instrumente auf die
Runden entnehmen Sie bitte unserem Veranstaltungskalender unter:
www.hfmt-koeln.de

DIE PREISE
werden nach der 3. Runde von der Jury vergeben. Dann wird auch die
Höhe der Preise für die jeweiligen Preisträger*innen bekannt gegeben.
Die Preise werden gestiftet vom »Verein der Freunde und Förderer
der Hochschule für Musik und Tanz Köln e.V.«.

DIE JURY
Prof. Paul van Zelm | Künstlerische Leitung
Prof. Urban Agnas, Prof. Ulrich Flad, Prof. Hans Nickel, Cyrill Sandoz,
Simon Bales, Florian Kirner, Ralph Ficker, Ulrich Hübner, Clara-Christine
Hohorst, Jan Böhme, Jochen Paule, Peter Stuhec u. a.

Fragen zum Repertoire und weitere Informationen:
Julia Dittrich, julia.dittrich@hfmt-koeln.de, Tel. 0221-28380-253

Karlrobert Kreiten Klavierwettbewerb 2021

25.-27. Juni 2021, Konzertsaal am Standort Aachen

Ausschreibung
Der dem Gedenken an den von der Nationalsozialisten ermordeten Virtuosen Karlrobert
Kreiten gewidmete Wettbewerb findet am 25. und 26. Juni 2021 im Konzertsaal der
HfMT Köln, Standort Aachen, statt. Den Vorsitz der Jury übernimmt Prorektor Prof.
Tilmann Claus. Einspielzeiten für die Studierenden /Teilnehmer des Wettbewerbs werden
am 25.und 26.06. nach Absprache mit dem Standort in Aachen ermöglicht ( jeder Teilnehmer erhält eine
Einspielzeit im Konzertsaal in Aachen von 20 Minuten ) . Die Einspielzeiten für die zweite Runde
werden nach der Bekanntgabe des Ergebnisses der ersten Runde vergeben.

Preisträgerkonzert
Das Preisträgerkonzert findet am Sonntag, den am 27. Juni 2021 um
16.00 Uhr in Aachen statt. Leider muss dieses auf Grund der derzeit geltenden Gesetzeslage ohne Publikum stattfinden.
Weitere Konzerte mit den Preisträgern werden im Laufe des Jahres 2021 in Aachen, in der Orpheo
Konzert Serie 2021/22 im Parkstad Limburg Theater in Heerlen /Niederlande stattfinden. Darüber
hinaus ein Konzert mit Orchester in Zusammenarbeit mit dem Orchesterzentrum NRW in
Dortmund (Mozart Klavierkonzert). Darüber hinaus eine Radioproduktion beim WDR Köln mit einem
oder mehreren Preisträgern.

Teilnahmebedingungen
Zur Teilnahme zugelassen sind alle zum Wettbewerbszeitpunkt mit Hauptfach Klavier
immatrikulierten Studierenden der Hochschule an den drei Standorten Aachen, Köln und
Wuppertal. Ehemalige Preisträger des Karlrobert-Kreiten-Wettbewerbs dürfen nicht
erneut teilnehmen.
Die Teilnehmerzahl ist beschränkt insofern, als pro Klasse nicht mehr als drei
Studierende zur Teilnahme gemeldet werden dürfen.

Anmeldung
Die Anmeldung hat durch die/den Hauptfachlehrer*in beim Wettbewerbsbüro zu erfolgen.
Eine Selbstanmeldung durch die Teilnehmer*innen ist nicht möglich.
Da der Wettbewerb verlegt wurde, bleiben alle Anmeldungen, die bis zur Anmeldefrist am 11.01.2021 im Wettbewerbsbüro der HfMT Köln, Julia Dittrich, julia.dittrich@hfmt-koeln.de, eingegangen sind, gültig.

Repertoire
Vorzubereiten ist ein Programm von 60 Minuten Dauer nach freier Wahl des
Teilnehmers/der Teilnehmerin, so wie ein Pflichtstück in der ersten Runde von:
W.A. Mozart, das Adagio h-Moll KV 540 oder das Rondo a-Moll KV 511, zum Gedenken an
den 27. Januar, der sowohl Mozarts Geburtstag, als auch den Holocaustgedenktag
(Befreiung von Ausschwitz) miteinander verbindet. Das weitere Programm soll die
jeweiligen individuellen künstlerischen Schwerpunkte widerspiegeln.
Der Wettbewerb findet in zwei Runden statt. Für die erste Runde wählen die Teilnehmer,
neben dem Pflichtstück von Mozart, Auszüge aus dem eingereichten Repertoire mit bis
zu 15 Minuten Spieldauer aus (inkl. Pflichtstück). Die Repertoirewahl für die 2. Runde
obliegt der Jury.

Preise
Es werden drei Preise vergeben: 1. Preis 1.000 €, 2. Preis 750 €, 3. Preis 500 €.
Die Sponsoren sind: CMS Hasche Sigle u.a. Darüber hinaus wird ein Kritiker Preis für einen der 3
Preisträger vergeben , der mit einem Presseartikel und Porträt für den Preisträger verbunden ist.
Anschlussengagements und Förderungsmaßnahmen
Außerdem dient der Wettbewerb dem Zweck, eine Liste von herausragenden
Studierenden zu erstellen, die im auf den Wettbewerb folgenden Jahr für
Förderungsmaßnahmen (Konzerte, Stipendien, etc.) bevorzugt in Betracht gezogen
werden.
Anschlussengagements für die Presiztäger beim Orchesterzentrum|NRW, am Standort Aachen der
HfMT, der Orpheo Konzert Serie für junge Preisträger in Heerlen/Niederlanden, als Reihe in Museen,
über den Sponsor CMS Hasche Sigle u.a.

Jury
Die Jury besteht aus Klavierdozenten der Hochschule für Musik und Tanz Köln
sowie weiteren Fachleuten wie
Prof. Henri Sigfridsson, Folkwang Universität Essen
Werner Wittersheim , Chefredakteur WDR 3 Köln
Pedro Obiera, Musik Journalist
Prof. Yuri Martinov, Moskau

Informationen
Julia Dittrich, julia.dittrich@hfmt-koeln.de, Tel. 0221-28380-253

Der vom 25.+ 27. Juni 2021 geplante 8. Interner Kammermusikwettbewerb 2021 muss leider aus Pandemie bedingten Gründen ausfallen.

Informationen: Julia Dittrich, julia.dittrich@hfmt-koeln.de, Tel. 0221-28380-253