Menü Menü
 
Hochschulinterne Wettbewerbe

Zusätzlich finden an der Hochschule für Musik und Tanz Köln auch interne Wettbewerbe statt. Sie dienen dem Leistungsvergleich unter den Studierenden und geben zudem den Lehrenden einen Einblick in die Stärken und Schwächen ihrer Studierenden.

Hochschulinterner Wettbewerb 2022
14.-16.12.2022

Förderpreis des Vereins der Freunde und Förderer
der Hochschule für Musik und Tanz Köln e.V.

Viola und Kontrabass

Künstlerische Leitung: NN.

Weitere Informationen:
Julia Dittrich, julia.dittrich@hfmt-koeln.de, Tel. 0221-28380-253

8. Interner Kammermusikwettbewerb 2022
24. und 25. Juni 2022
und
und Meisterkurs mit dem Asasello Quartett
01. bis 03. Juni 2022

HfMT Köln und Standorte Aachen und Wuppertal

Preisträger*innen

Kategorie A: Ensembles ohne Klavier

1. Preis: nicht vergeben

2. Preis (geteilt):
Formosa  Quartett
Pei-Ying Lee, Violine
Tzu-Shao Chao, Violoncello
Zhiyun Liu, Viola
Ming-Chun Teng, Violine

2. Preis (geteilt):   
Alma Quartett
Anne-Sophie Bodenkamp, Violine
Alexandra Arba, Violine
Mingyue Xin, Viola
Leo Rees, Violoncello


Kategorie B: Ensembles mit Klavier

1. Preis (geteilt):
Namu Trio
Yunseok Song, Violine
Jonghyun Lim, Violoncello
Byeongjun Cho, Klavier

1. Preis (geteilt):
Trio Goldmund
Yujin Lim, Violine
Leopold Behrens, Violoncello
Xinlai Liu, Klavier

2. Preis: nicht vergeben        

 

Der Wettbewerb wird gefördert durch die Deutsche Bank und dem Verein der Freunde und Förderer der HfMT Köln e.V.

 

Der Wettbewerb wurde in zwei Kategorien ausgeschrieben.

Kategorie A
Ensembles ohne Klavier:
Streichtrio, Streichquartett, Streichquintett und Streichsextett
(mit wahlweise maximal einem Blasinstrument)

Kategorie B
Ensembles mit Klavier:
Klaviertrio, Klavierquartett und Klavierquintett
(mit wahlweise maximal einem Blasinstrument)

Vorzubereiten ist ein komplettes, repräsentatives Werk
der Kammermusikliteratur.
Die Vorspieldauer beträgt ca. 30 Minuten.

Preise in Gesamthöhe von 5.000 Euro
Zwei Preise pro Kategorie

Preisträgerkonzert
Das Konzert zum Abschluss des Wettbewerbs
findet am Samstag, den 25. Juni 2022 um 19.30 Uhr
im Konzertsaal der HfMT Köln statt.

Die Jury besteht aus externen Juroren:
ASASELLO QUARTETT
Rostislav Kozhevnikov, Violine
Barbara Streil, Violine
Justyna Sliwa, Viola
Teemu Myöhänen, Cello
Prof. Nina Tichman, Klavier
GESAMTLEITUNG Prof. Harald Schoneweg
 

MEISTERKURS MIT DEM ASASELLO QUARTETT

In Verbindung mit der Tätigkeit in der Jury im Wettbewerb wird das Asasello
Quartett einen Meisterkurs für Kammermusik in ausgewählten Räumen der
HfMT Köln geben. Er ist für alle Studiereden der HfMT Köln sowie aus den
Standorten Aachen und Wuppertal offen, die Teilnahme erfolgt unabhängig
von der Wettbewerbsteilnahme.
01. bis 03. Juni 2022

Die Anmeldung zum Meisterkurs mit
dem Asasello Quartett ist bis zum
27. Mai 2022 möglich.

Die Anmeldung zum Wettbewerb
ist bis zum 17. Juni 2022 möglich.

Informationen zur Anmeldung zum Meisterkurs und zum Wettbewerb unter:
kammermusik@hfmt-koeln.de

Bereits zum achten Mal führt die Hochschule für Musik und Tanz Köln
im Sommersemester einen internen Kammermusikwettbewerb durch.
Gefördert vom Verein der Freunde und Förderer der Hochschule für
Musik und Tanz Köln e. V. findet dieser im Kammermusiksaal der Hochschule
statt.
Kammermusik ist an der Hochschule für Musik und Tanz Köln seit jeher ein
fester Bestandteil der Musikausbildung. Die Ausbildung findet im speziellen
Masterstudiengang »Kammermusik« betreut von den Professoren Spiri und
Schoneweg und einem wechselnden Quartett in Residence statt, sie ist aber
ebenso fester Bestandteil anderer Studiengänge wie z.B. im Bereich der Alten
oder auch Neuen Musik sowie fester Bestandteil sowohl in der Streicher-,
Klavier- als auch in der Bläserausbildung als auch in der Bläserausbildung.
Im Unterricht erarbeiten die Studierenden nicht nur gemeinsam musikalisch
ein Werk oder entwickeln Konzepte für die Interpretation einer Komposition,
sondern das kammermusikalische Spiel erfordert, um sich über Inhalte
und Fragen zu verständigen und einen gemeinsamen musikalischen Weg zu
finden, eine Kommunikation über die Grenzen unterschiedlicher Nationalitäten
und kultureller Erfahrungen hinweg. Damit erhält die Kammermusik
als kleinste und intimste Form des Zusammenspiels eine wesentliche Bedeutung
für die Entwicklung einer künstlerischen Persönlichkeit und für das
Erlernen pädagogischer Kompetenz.

Informationen unter: julia.dittrich@hfmt-koeln.de, Tel. 0221-28380-253