Menü Menü

Professors / Teachers

Dr. Evelyn Buyken

Vorträge

ausstehend 09/2019
„‚Gespielte‘ Emotionen: Körper, Musik und Emotion im Blickfeld der künstlerischen Forschung“ auf der Konferenz „Musik im Körper – Körper in der Musik. Körper an der Schnittstelle von musikalischer Praxis und Diskurs“ an der Universität GöttingenLeitung des Panels „Bewegende Musik, bewegte Klänge. Emotionen und Musik aus kulturwissenschaftlicher Perspektive“ gemeinsam mit Gabriel Byng (Cambridge) und Marie Louise Herzfeld-Schild (Wien)ausstehend

09/2019
„Körper, Kunst und Klang: Wege künstlerischen Forschens durch den und mit dem Körper“, Workshop und Vortrag im Rahmen der Summerschool des Netzwerks Musikhochschulen zum Thema „Künstlerische Forschung“ an der Hochschule für Musik Detmoldausstehend

07/2019
„In Stuben, Sälen und Salons oder wie Bachs Musik ins 19. Jahrhundert kam“ im Rahmen des Symposiums des Schleswig-Holstein Musik Festivals in Lübeck

11/2018
„Bewegende Musik, bewegte Körper. Einblicke in künstlerisch-wissenschaftliche Forschungen mit Studierenden der HfMT Köln“ im Rahmen der Ringvorlesung „Kunst, die Wissen schafft. Perspektiven künstlerischer Forschung“ an der HfMT Köln

O6/2018
„‚Wildes Lernen‘? Das Zuhause als ein Ort musikalischen Lernens um 1800 in Berlin“ im Rahmen der Ringvorlesung „Musik in Innenräumen“ an der HfMT Köln

11/2017
„‚Wildes Lernen‘? Häusliche Musikpraxis um 1800“ auf der Konferenz „Musik lehren – Musik lernen“ an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Anonymisiertes Auswahlverfahren)

11/2017
„Der Körper als Speicher musikbezogenen Wissens“, Jahrestagung des Verbandes europäischer Musikhochschulen (AEC) 2017 in Dresden (zur Konferenz eingeladen)

09/2017
„Aufgedeckt – Über subtile Wissensmächte in der Musik oder wie Meister Bach zu den Menschen kam“ auf der Konferenz „Aktuelle Herausforderungen der Geschlechterforschung 2017“ in Köln06/2017„Emotions as Embodied Knowledge in Performing Music. A Focus on 18th-century String Players” auf der Konferenz „International Society for Cultural History“ in Umeå (zur Konferenz eingeladen)

11/2016
„Wer bedient den Geldhahn und wozu? Konzepte weiblicher Kulturförderung zwischen dem 17. und 20. Jahrhundert“ im Rahmen der Ringvorlesung „Klingende Münze – Der Wert der Musik“ an der HfMT Köln10/2016„Körper, Geist und Seele – Was kann und weiß eigentlich ein Musiker, wenn er spielt?“ im Rahmen des Studientags zum Thema Künstlerische Forschung an der HfMT Köln

04/2016
„‚die wahre, keusche Art‘ – Bach-Diskurse in den Briefen Lea Mendelssohn Bartholdys“ im Rahmen der themenoffenen Arbeitstagung der Fachgruppe Frauen- und Geschlechterstudien in der Gesellschaft für Musik an der HfMT Köln

10/2015
Kommentar zum Panel „Rekonstruktionen“ im Rahmen des Workshops „Klang – Situationen – Erleben. Methodische Herausforderungen der Analyse von Hörpraktiken“ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

03/2012
„Sara Levys musikalisch-literarischer Salon – ein Ort der Erinnerung an J.S. Bach“ an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin