Menü Menü
 

Upcoming

Concerts and Events

 
19.01.2021

SPITZENTÖNE - NOT APPLICABLE

Tuesday, 18:00 Konzertsaal Köln
 

mit

Arash Rokni, Klavier
Akvile Lekecinskaite, Oboe
Antonia Jaeger, Klarinette
Dario Rosenberger, Horn
Ambroise Dojat, Fagott
Rostislav Kozhevnikov, Violine
Justyna Sliwa, Viola
Teemu Myöhönen, Violoncello
Constantin Herzog, Kontrabass

Programm
Ludwig van Beethoven:
Bläserquintett Es-Dur op. 16
Septett Es-Dur op. 20
Fantasie op. 77


Bitte unbedingt beachten:
Schutz- und Hygienekonzept für Konzerte (Corona-Pandemie)

Gefördert vom Verein der Freunde und Förderer der HfMT Köln

Entry:
6 Euro
Tickets:
ausschließlich online bei kölnticket. Kein freier Eintritt für Mitglieder der Hochschule und des Fördervereins. KEINE ABENDKASSE.; koelnticket.de
Address:
Unter Krahnenbäumen 87 , 50668 Köln
Internet:
20.01.2021

Ringvorlesung ONLINE

Wednesday, 17:00 Online ...
 

Diese Veranstaltung wird wird online stattfinden.

Zoom-Meeting beitreten
zoom.us/j/91638887824

Meeting-ID: 916 3888 7824
Kenncode: 789639


"Beethoven unter der Lupe. Neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption"

 
Prof. Dr. Joachim Veit (Hochschule für Musik Detmold)

Beethovens Werkstatt: Einblicke in den Schaffensprozess

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Eine Teilnahme an der Ringvorlesung ist nur mit vorheriger Anmeldung unter Musikwissenschaft@hfmt-koeln.de möglich.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Namen, Vornamen,
Ihre Anschrift und eine Telefonnummer,
unter der wir Sie notfalls erreichen können an.


Über kaum einen zweiten Komponisten ist bereits so viel geschrieben und geforscht worden wie über Ludwig van Beethovens (1770–1827). Beethoven ist im Laufe der letzten beiden Jahrhunderte zu einem Mythos geworden, seine Werke zählen zum festen Kanon der Kulturgeschichte der Menschheit. Gleichwohl hat sich das Bild Beethovens in den letzten Jahrzehnten sowohl in der künstlerischen Praxis als auch in der Forschung nicht unwesentlich gewandelt. Die Vorträge der Ringvorlesung nehmen Beethoven mit neuen Perspektiven unter die Lupe und stellen manche überkommenen Sichtweisen in Frage.
Die Ringvorlesung ist die zentrale musikwissenschaftliche Veranstaltung der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Sie greift jedes Semester ein anderes relevantes Thema auf. Lehrende der Hochschule und auswärtige Expertinnen und Experten widmen sich im Beethovenjahr 2020 dem großen Komponisten. Das Spektrum der Themen umfasst die Biographie, Interpretation, Analyse und Rezeption des Künstlers Beethoven und seiner Werke.

Bitte unbedingt beachten:
<span style="font-size:11.0pt;font-family:"Calibri",sans-serif;

mso-fareast-font-family:Calibri;mso-fareast-theme-font:minor-latin;mso-ansi-language:

DE;mso-fareast-language:EN-US;mso-bidi-language:AR-SA">Schutz- und Hygienekonzept für Konzerte (Corona-Pandemie)

"Beethoven unter der Lupe. Neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption"

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Entry:
free
Address:
... ... , ... ...
21.01.2021

Oper am Klavier - NOT APPLICABLE

Thursday, 18:30 Urania Theater Köln
 

Scherz, List und Rache op. 1
Heiteres Singspiel in einem Akt von Max Bruch

Text: Ludwig Bischoff nach Johann Wolfgang von Goethe

Ausführende: Studierende der HfMT Köln
Musikalische Leitung: Stephan E. Wehr (begleitet den Abend am Klavier)
Inszenierung: Thilo Reinhardt



Entry:
6 Euro
Tickets:
ausschließlich online bei kölnticket. KEINE ABENDKASSE; koelnticket.de
Address:
Platenstraße 32 , 50825 Köln
Dates:
22 und 23. Januar 2021, 19:30 Uhr und 24. Januar 2021, 16:00 Uhr
22.01.2021

Oper am Klavier - NOT APPLICABLE

Friday, 18:30 Urania Theater Köln
 

Scherz, List und Rache op. 1
Heiteres Singspiel in einem Akt von Max Bruch

Text: Ludwig Bischoff nach Johann Wolfgang von Goethe

Ausführende: Studierende der HfMT Köln
Musikalische Leitung: Stephan E. Wehr (begleitet den Abend am Klavier)
Inszenierung: Thilo Reinhardt



Entry:
6 Euro
Tickets:
ausschließlich online bei kölnticket. KEINE ABENDKASSE; koelnticket.de
Address:
Platenstraße 32 , 50825 Köln
Dates:
23. Januar 2021, 19:30 Uhr und 24. Januar 2021, 16:00 Uhr
23.01.2021

Oper am Klavier - NOT APPLICABLE

Saturday, 18:30 Urania Theater Köln
 

Scherz, List und Rache op. 1
Heiteres Singspiel in einem Akt von Max Bruch

Text: Ludwig Bischoff nach Johann Wolfgang von Goethe

Ausführende: Studierende der HfMT Köln
Musikalische Leitung: Stephan E. Wehr (begleitet den Abend am Klavier)
Inszenierung: Thilo Reinhardt



Entry:
6 Euro
Tickets:
ausschließlich online bei kölnticket. KEINE ABENDKASSE; koelnticket.de
Address:
Platenstraße 32 , 50825 Köln
Dates:
24. Januar 2021, 16:00 Uhr
24.01.2021

Oper am Klavier - NOT APPLICABLE

Sunday, 15:00 Urania Theater Köln
 

Scherz, List und Rache op. 1
Heiteres Singspiel in einem Akt von Max Bruch

Text: Ludwig Bischoff nach Johann Wolfgang von Goethe

Ausführende: Studierende der HfMT Köln
Musikalische Leitung: Stephan E. Wehr (begleitet den Abend am Klavier)
Inszenierung: Thilo Reinhardt


<span style="font-size:11.0pt;font-family:"Calibri",sans-serif;

mso-fareast-font-family:Calibri;mso-fareast-theme-font:minor-latin;mso-ansi-language:

DE;mso-fareast-language:EN-US;mso-bidi-language:AR-SA">

Entry:
6 Euro
Tickets:
ausschließlich online bei kölnticket. KEINE ABENDKASSE; koelnticket.de
Address:
Platenstraße 32 , 50825 Köln
Dates:
22. und 23. Januar 2021, 19:30 Uhr und 24. Januar 2021, 16:00 Uhr
27.01.2021

Ringvorlesung ONLINE

Wednesday, 17:00 Online ...
 

Diese Veranstaltung wird wird online stattfinden.

Zoom-Meeting beitreten
zoom.us/j/91638887824

Meeting-ID: 916 3888 7824
Kenncode: 789639


"Beethoven unter der Lupe. Neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption"

 
Dr. Julia Ronge (Beethoven-Haus Bonn)
Beethoven zwischen Revolution und Establishment

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Eine Teilnahme an der Ringvorlesung ist nur mit vorheriger Anmeldung unter Musikwissenschaft@hfmt-koeln.de möglich.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Namen, Vornamen,
Ihre Anschrift und eine Telefonnummer,
unter der wir Sie notfalls erreichen können an.


Über kaum einen zweiten Komponisten ist bereits so viel geschrieben und geforscht worden wie über Ludwig van Beethovens (1770–1827). Beethoven ist im Laufe der letzten beiden Jahrhunderte zu einem Mythos geworden, seine Werke zählen zum festen Kanon der Kulturgeschichte der Menschheit. Gleichwohl hat sich das Bild Beethovens in den letzten Jahrzehnten sowohl in der künstlerischen Praxis als auch in der Forschung nicht unwesentlich gewandelt. Die Vorträge der Ringvorlesung nehmen Beethoven mit neuen Perspektiven unter die Lupe und stellen manche überkommenen Sichtweisen in Frage.
Die Ringvorlesung ist die zentrale musikwissenschaftliche Veranstaltung der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Sie greift jedes Semester ein anderes relevantes Thema auf. Lehrende der Hochschule und auswärtige Expertinnen und Experten widmen sich im Beethovenjahr 2020 dem großen Komponisten. Das Spektrum der Themen umfasst die Biographie, Interpretation, Analyse und Rezeption des Künstlers Beethoven und seiner Werke.

Bitte unbedingt beachten:
<span style="font-size:11.0pt;font-family:"Calibri",sans-serif;

mso-fareast-font-family:Calibri;mso-fareast-theme-font:minor-latin;mso-ansi-language:

DE;mso-fareast-language:EN-US;mso-bidi-language:AR-SA">Schutz- und Hygienekonzept für Konzerte (Corona-Pandemie)

"Beethoven unter der Lupe. Neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption"

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Entry:
free
Address:
... ... , ... ...
29.01.2021

Bläserkammermusik - NOT APPLICABLE

Friday, 18:00 Konzertsaal Köln
 

mit Studierenden aller Blechbläser-Klassen
Leitung und Einstudierung: Matthias Kiefer

Bitte unbedingt beachten:
Schutz- und Hygienekonzept für Konzerte (Corona-Pandemie)




   

 

Entry:
frei Euro
Tickets:
Zugangstickets ausschließlich online bei kölnticket. KEINE ABENDKASSE.
Address:
Unter Krahnenbäumen 87 , 50668 Köln
29.01.2021

Chorkonzert - NOT APPLICABLE

Friday, 19:00 St. Pantaleon Köln
 

Gabriel Faure, Requiem op. 48 für Chor, Soli und Orchester
César Franck, Psalm 150 für Chor und Orchester
Francis Poulenc, Konzert für Orgel, Streicher und Pauke, g-Moll

Hochschulchor/Madrigalchor und Solist*innen
Orchester der HfMT Köln
Leitung: Karin Freist-Wissing

 


Entry:
frei Euro
Tickets:
Zugangstickets ausschließlich online bei kölnticket. KEINE ABENDKASSE.; koelnticket.de
Address:
Am Pantaleonsberg 10 A , 50676 Köln
Dates:
30.01.2020, 19:00 Uhr, Kreuzkirche Bonn
 

Dem Gedenken an den von der Nationalsozialisten ermordeten Virtuosen Karlrobert Kreiten.


PREISTRÄGERKONZERT mit Preisträger*innen des Wettbewerbs


Juryvorsitz: Prof. Tilmann Claus (Prorektor)
Gesamtleitung: Prof. Andreas Frölich


Mit der freundlichen Unterstützung von:


  • CMS Hasche Sigle
  • Deutsche Bank Stiftung
  • Stiftung Lichterfeld


Das Preisträgerkonzert wird am 30.01.2021 im Konzertsaal der HfMT Köln aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt. Der genaue Termin wird auf der Homepage bekannt gegeben.


Bitte unbedingt beachten: Corona-Schutz- und Hygiene-Konzept

Entry:
frei Euro
Address:
Unter Krahnenbäumen 87 , 50668 Köln
30.01.2021

Kammermusikabend - NOT APPLICABLE

Saturday, 18:30 Konzertsaal Wuppertal
 

Studierende aus verschiedenen Instrumentalklassen präsentieren in unterschiedlichen Formationen kammermusikalische Werke.

Das Programm ergibt sich aus der Arbeit während des Semesters und wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Leitung: Kerstin Dill

Eintritt frei mit Besucherregistrierung bei wuppertal-live.de und an allen VVK-Stellen

Bitte unbedingt beachten

Studierende aus verschiedenen Instrumentalklassen präsentieren in unterschiedlichen Formationen kammermusikalische Werke.


Das Programm ergibt sich aus der Arbeit während des Semesters und wird rechtzeitig bekannt gegeben.


Leitung: Kerstin Dill


Eintritt frei mit Besucherregistrierung bei wuppertal-live.de und an allen VVK-Stellen

Entry:
free
Address:
Sedanstraße 15 , 42275 Wuppertal
30.01.2021

Chorkonzert - NOT APPLICABLE

Saturday, 19:00 Kreuzkirche Bonn Bonn
 

Gabriel Faure, Requiem op. 48 für Chor, Soli und Orchester
César Franck, Psalm 150 für Chor und Orchester
Francis Poulenc, Konzert für Orgel, Streicher und Pauke, g-Moll

Hochschulchor/Madrigalchor und Solist*innen
Orchester der HfMT Köln
Leitung: Karin Freist-Wissing

 


Entry:
frei Euro
Tickets:
Zugangstickets ausschließlich online bei kölnticket. KEINE ABENDKASSE.; koelnticket.de
Address:
Kaiserplatz , 53113 Bonn
03.02.2021

Ringvorlesung ONLINE

Wednesday, 17:00 Online ...
 

Diese Veranstaltung wird wird online stattfinden.

Zoom-Meeting beitreten
zoom.us/j/91638887824

Meeting-ID: 916 3888 7824
Kenncode: 789639


"Beethoven unter der Lupe. Neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption"

Prof. Dr. Matthias Henke (Universität Siegen)
Am Steilhang. Die Beethoven-Filme von Abel Gance (1937) und Horst Seemann (1976)

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Eine Teilnahme an der Ringvorlesung ist nur mit vorheriger Anmeldung unter Musikwissenschaft@hfmt-koeln.de möglich.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Namen, Vornamen,
Ihre Anschrift und eine Telefonnummer,
unter der wir Sie notfalls erreichen können an.


Über kaum einen zweiten Komponisten ist bereits so viel geschrieben und geforscht worden wie über Ludwig van Beethovens (1770–1827). Beethoven ist im Laufe der letzten beiden Jahrhunderte zu einem Mythos geworden, seine Werke zählen zum festen Kanon der Kulturgeschichte der Menschheit. Gleichwohl hat sich das Bild Beethovens in den letzten Jahrzehnten sowohl in der künstlerischen Praxis als auch in der Forschung nicht unwesentlich gewandelt. Die Vorträge der Ringvorlesung nehmen Beethoven mit neuen Perspektiven unter die Lupe und stellen manche überkommenen Sichtweisen in Frage.
Die Ringvorlesung ist die zentrale musikwissenschaftliche Veranstaltung der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Sie greift jedes Semester ein anderes relevantes Thema auf. Lehrende der Hochschule und auswärtige Expertinnen und Experten widmen sich im Beethovenjahr 2020 dem großen Komponisten. Das Spektrum der Themen umfasst die Biographie, Interpretation, Analyse und Rezeption des Künstlers Beethoven und seiner Werke.

Bitte unbedingt beachten:
<span style="font-size:11.0pt;font-family:"Calibri",sans-serif;

mso-fareast-font-family:Calibri;mso-fareast-theme-font:minor-latin;mso-ansi-language:

DE;mso-fareast-language:EN-US;mso-bidi-language:AR-SA">Schutz- und Hygienekonzept für Konzerte (Corona-Pandemie)

"Beethoven unter der Lupe. Neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption"

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Entry:
free
Address:
... ... , ... ...
04.02.2021

Adventure #4 - NOT APPLICABLE

Thursday, 18:00 Konzertsaal Köln
 

Uraufführungen von Studierenden der Kompositionsklassen von Prof. Michael Beil, Prof. Brigitta Muntendorf und Prof. Miroslav Srnka

Ensemble Musikfabrik
Studierende der Hochschule für Musik und Tanz Köln
 
Simon Spillner, Klangregie
Prof. Michael Beil und Thomas Fichter, Künstlerische Leitung

ADVENTURE heißt die neue Kollaboration zwischen der Hochschule für Musik und Tanz Köln und dem Ensemble Musikfabrik, in der Kompositionsstudierende der Hochschule die Gelegenheit zur Arbeit mit den Spezialisten des Ensemble Musikfabrik erhalten.
 
Gegenstand der Kooperation ist die Kompositionsarbeit von Studierenden mit den professionellen Musiker*innen des Ensemble Musikfabrik an neu entstehenden Werken. Es sollen fertige Partituren und Kompositionen zur Aufführung gebracht, lnstrumentaltechniken gemeinsam erfahren und erarbeitet, sowie neue Werkformen erforscht werden. Die Arbeit erfolgt im Rahmen neuer künstlerischer Projekte, die die beiden Partner zusammen entwickeln werden.
 
 
Ermöglicht mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Bitte unbedingt beachten:
<span style="font-size:11.0pt;font-family:"Calibri",sans-serif;

mso-fareast-font-family:Calibri;mso-fareast-theme-font:minor-latin;mso-ansi-language:

DE;mso-fareast-language:EN-US;mso-bidi-language:AR-SA">Schutz- und Hygienekonzept für Konzerte (Corona-Pandemie)

Uraufführungen von (Studierenden der Kompositionsklassen von Prof. Michael Beil, Prof. Brigitta Muntendorf und Prof. Miroslav Srnka)



Ensemble Musikfabrik


Studierende der Hochschule für Musik und Tanz Köln



Simon Spillner, Klangregie


Prof. Michael Beil und Thomas Fichter, Künstlerische Leitung

Entry:
frei Euro
Tickets:
Zugangstickets ausschließlich online bei kölnticket.de KEINE ABENDKASSE; koelnticket.de
Address:
Unter Krahnenbäumen 87 , 50668 Köln
04.02.2021

Klezmer und Weltmusik

Thursday, 18:30 Konzertsaal Wuppertal
 

Mit Studierenden des Klezmer- und Weltmusikkurses

Jüdische Klezmer Musik aus Ost- und Südosteuropa, orientalische Folklore und Balkanklänge

Leitung: Annette Maye

Zum zweiten Mal präsentieren Studierende in einem gemeinsamen Konzert ihre musikalischen Erfahrungen aus dem Klezmer- und Weltmusikkurs, den sie seit dem Wintersemester 2019 an der Musikhochschule Wuppertal im Rahmen des "Profil Individuale" besucht haben.

Im Konzert erklingen jüdische Klezmer Musik aus Ost- und Südeuropa, orientalische Folklore und mitreißende Balkanklänge in einer außergewöhnlichen Instrumentalbesetzung. Zudem ist eine gemeinsame Improvisation zu hören, in der sich klassisch-westliche Instrumente und traditionelle Musikinstrumente Osteuropas und Asiens begegnen.  

Unter der Leitung von Annette Maye haben sich die Student*innen drei Semester lange mit den traditionellen Spielweisen und mit der musikalischen Interpretation dieser Musik beschäftigt und sich dabei dem Herzstück der Musik zwischen Südosteuropa und dem Nahen Osten genähert: Der musikalischen Improvisation. Die improvisatorischen Ideen der Studierenden verschmelzen hier mit den musikalischen Arrangements, an deren Entstehung sie selbst mitgewirkt haben.

Eintritt frei mit Besucherregistrierung bei wuppertal-live.de und an allen VVK-Stellen

Bitte unbedingt beachten

Mit Studierenden des Klezmer- und Weltmusikkurses


Jüdische Klezmermusik aus Ost- und Südosteuropa, orientalische Folklore und Balkanklänge


Leitung: Annette Maye

Entry:
free
Address:
Sedanstraße 15 , 42275 Wuppertal
10.02.2021

Ringvorlesung ONLINE

Wednesday, 17:00 Online ...
 

Diese Veranstaltung wird wird online stattfinden.

Zoom-Meeting beitreten
zoom.us/j/91638887824

Meeting-ID: 916 3888 7824
Kenncode: 789639


"Beethoven unter der Lupe. Neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption"

Dr. Julia Ackermann (Universität Wien)
Beethoven als Theaterkomponist

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Eine Teilnahme an der Ringvorlesung ist nur mit vorheriger Anmeldung unter Musikwissenschaft@hfmt-koeln.de möglich.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Namen, Vornamen,
Ihre Anschrift und eine Telefonnummer,
unter der wir Sie notfalls erreichen können an.


Über kaum einen zweiten Komponisten ist bereits so viel geschrieben und geforscht worden wie über Ludwig van Beethovens (1770–1827). Beethoven ist im Laufe der letzten beiden Jahrhunderte zu einem Mythos geworden, seine Werke zählen zum festen Kanon der Kulturgeschichte der Menschheit. Gleichwohl hat sich das Bild Beethovens in den letzten Jahrzehnten sowohl in der künstlerischen Praxis als auch in der Forschung nicht unwesentlich gewandelt. Die Vorträge der Ringvorlesung nehmen Beethoven mit neuen Perspektiven unter die Lupe und stellen manche überkommenen Sichtweisen in Frage.
Die Ringvorlesung ist die zentrale musikwissenschaftliche Veranstaltung der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Sie greift jedes Semester ein anderes relevantes Thema auf. Lehrende der Hochschule und auswärtige Expertinnen und Experten widmen sich im Beethovenjahr 2020 dem großen Komponisten. Das Spektrum der Themen umfasst die Biographie, Interpretation, Analyse und Rezeption des Künstlers Beethoven und seiner Werke.

Bitte unbedingt beachten:
<span style="font-size:11.0pt;font-family:"Calibri",sans-serif;

mso-fareast-font-family:Calibri;mso-fareast-theme-font:minor-latin;mso-ansi-language:

DE;mso-fareast-language:EN-US;mso-bidi-language:AR-SA">Schutz- und Hygienekonzept für Konzerte (Corona-Pandemie)

"Beethoven unter der Lupe. Neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption"

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Entry:
free
Address:
... ... , ... ...