Menü Menü
 
Corona-Virus (Covid-19)

Ausgangssperre in Köln und Wuppertal

Die Städte Köln und Wuppertal haben eine nächtliche Ausgangssperre von 21:00 bis 6:00 Uhr beschlossen. In Köln tritt diese Maßnahme ab dem 17.04.21 um 00:00 Uhr und in Wuppertal ab dem 19.04.21 in Kraft. Dies hat zur Folge, dass die Hochschule am Standort Köln ab Samstag, den 17.04.21 bereits um 19:00 Uhr schließt. An den Standorten in Aachen und Wuppertal schließt die Hochschule am Montag, den 19.04.21 ebenfalls um 19:00 Uhr, auch wenn die Beschlüsse bezüglich der Ausgangssperre in Aachen nicht gelten.

Am Standort Wuppertal wird auf Grund der länger anhaltenden hohen Inzidenz von weit über 200 der Unterrichtsbetrieb ab dem 19.04.21 komplett eingestellt. Lediglich das Üben im Haus Wuppertal ist erlaubt.

_____

Ab dem 19. April 2021 gelten folgende Regeln für die Hochschule:

  • Für die geplante und durch Tests unterstützte Öffnung des Hochschulbetriebs für den Gruppen- und Ensembleunterricht muss verschoben werden.
  • Alle Ensembleproben, Orchesterphasen, Chorphasen, Gruppenunterrichte finden bis auf Weiteres nicht statt, somit wird auch ab dem 19.04.21 weiterhin nur der Einzelunterricht mit Korrepetition in Präsenz möglich sein – und dies wie bisher mit halbiertem Deputat!
  • Bei Betreten der Hochschule (Hauptgebäude Köln, ZZT, Standorte Aachen und Wuppertal) muss ein negativer tagesaktueller Testbescheid oder ein Corona-Impfnachweis vorgewiesen werden (dies betrifft nicht die Verwaltungsmitarbeiter). Testzentren in Köln und NRW finden Sie auf dieser Seite. Diese Einschränkungen gelten mindestens bis zum 10.05.2021.
  • Die Vorlesungszeiten werden dahingehend flexibilisiert, dass es möglich ist, den jetzt nicht stattfindenden künstlerischen Unterricht individuell bis zum 31.08.21 zu „schieben“ – die Vorlesungszeit kann also bis zum 31.08.21 ausgedehnt werden.
  • Die Eignungsprüfungen und die Stellenbesetzungsverfahren können wie geplant stattfinden.

Liebe Lehrende, liebe Verwaltungsmitarbeiter, liebe Studierende,

unter folgenden Links finden Sie Hinweise auf den Erhalt eines kostenfreien Bürgertests in Köln und in Nordrhein-Westfalen.

Studierende sind aufgrund der Corona-Pandemie besonders hart getroffen, da viele Nebeneinnahmen z.B. durch Konzerte, Unterricht und Gastronomie weggefallen sind. In einer erneuten gemeinsamen Aktion aller Fördervereine unserer drei Hochschulstandorte wurden Spenden in Höhe von 60.000 Euro gesammelt, um denjenigen zu helfen, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohende Situation geraten sind. Die Hochschule ist in der Lage, einen einmaligen Überbrückungsbetrag von 500 Euro zur Verfügung zu stellen.

Da die HfMT Köln weder Kontoauskünfte noch sonstige Nachweise von finanzieller Not einfordert, muss sie darauf vertrauen, dass jede(r) Studierende, die eigene finanzielle Situation wahrheitsgemäß angibt.

Bitte füllen Sie hierfür das unten angefügte Formular aus, welches Sie bitte bis zum 30.04.2021 per E-Mail an den Prorektor Joachim Ullrich (joachim.ullrich(at)hfmt-koeln(dot)de) schicken.

Alle Verwaltungstellen sind weiterhin über Mail und Telefon erreichbar.

Dezernat 1: Personal und innerer Dienst

Dezernat 2: Studium und Lehre

  • Prüfungsamt
    E-Mail: pruefungsamt@hfmt-koeln.de
    Informationen zu prüfungsbezogenen Fragen erhalten Sie auf unserer Homepage.

Dezernat 3: Finanzen

Bibliothek

    Abteilungen