Menü Menü
 

Demnächst

Konzerte und Veranstaltungen
(Ringvorlesung)

 
20.01.2021

Ringvorlesung ONLINE

Mittwoch, 17:00 Uhr Online ...
 

Diese Veranstaltung wird wird online stattfinden.

Zoom-Meeting beitreten
zoom.us/j/91638887824

Meeting-ID: 916 3888 7824
Kenncode: 789639


"Beethoven unter der Lupe. Neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption"

 
Prof. Dr. Joachim Veit (Hochschule für Musik Detmold)

Beethovens Werkstatt: Einblicke in den Schaffensprozess

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Eine Teilnahme an der Ringvorlesung ist nur mit vorheriger Anmeldung unter Musikwissenschaft@hfmt-koeln.de möglich.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Namen, Vornamen,
Ihre Anschrift und eine Telefonnummer,
unter der wir Sie notfalls erreichen können an.


Über kaum einen zweiten Komponisten ist bereits so viel geschrieben und geforscht worden wie über Ludwig van Beethovens (1770–1827). Beethoven ist im Laufe der letzten beiden Jahrhunderte zu einem Mythos geworden, seine Werke zählen zum festen Kanon der Kulturgeschichte der Menschheit. Gleichwohl hat sich das Bild Beethovens in den letzten Jahrzehnten sowohl in der künstlerischen Praxis als auch in der Forschung nicht unwesentlich gewandelt. Die Vorträge der Ringvorlesung nehmen Beethoven mit neuen Perspektiven unter die Lupe und stellen manche überkommenen Sichtweisen in Frage.
Die Ringvorlesung ist die zentrale musikwissenschaftliche Veranstaltung der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Sie greift jedes Semester ein anderes relevantes Thema auf. Lehrende der Hochschule und auswärtige Expertinnen und Experten widmen sich im Beethovenjahr 2020 dem großen Komponisten. Das Spektrum der Themen umfasst die Biographie, Interpretation, Analyse und Rezeption des Künstlers Beethoven und seiner Werke.

Bitte unbedingt beachten:
<span style="font-size:11.0pt;font-family:"Calibri",sans-serif;

mso-fareast-font-family:Calibri;mso-fareast-theme-font:minor-latin;mso-ansi-language:

DE;mso-fareast-language:EN-US;mso-bidi-language:AR-SA">Schutz- und Hygienekonzept für Konzerte (Corona-Pandemie)

"Beethoven unter der Lupe. Neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption"

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Eintritt:
frei
Adresse:
... ... , ... ...
27.01.2021

Ringvorlesung ONLINE

Mittwoch, 17:00 Uhr Online ...
 

Diese Veranstaltung wird wird online stattfinden.

Zoom-Meeting beitreten
zoom.us/j/91638887824

Meeting-ID: 916 3888 7824
Kenncode: 789639


"Beethoven unter der Lupe. Neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption"

 
Dr. Julia Ronge (Beethoven-Haus Bonn)
Beethoven zwischen Revolution und Establishment

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Eine Teilnahme an der Ringvorlesung ist nur mit vorheriger Anmeldung unter Musikwissenschaft@hfmt-koeln.de möglich.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Namen, Vornamen,
Ihre Anschrift und eine Telefonnummer,
unter der wir Sie notfalls erreichen können an.


Über kaum einen zweiten Komponisten ist bereits so viel geschrieben und geforscht worden wie über Ludwig van Beethovens (1770–1827). Beethoven ist im Laufe der letzten beiden Jahrhunderte zu einem Mythos geworden, seine Werke zählen zum festen Kanon der Kulturgeschichte der Menschheit. Gleichwohl hat sich das Bild Beethovens in den letzten Jahrzehnten sowohl in der künstlerischen Praxis als auch in der Forschung nicht unwesentlich gewandelt. Die Vorträge der Ringvorlesung nehmen Beethoven mit neuen Perspektiven unter die Lupe und stellen manche überkommenen Sichtweisen in Frage.
Die Ringvorlesung ist die zentrale musikwissenschaftliche Veranstaltung der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Sie greift jedes Semester ein anderes relevantes Thema auf. Lehrende der Hochschule und auswärtige Expertinnen und Experten widmen sich im Beethovenjahr 2020 dem großen Komponisten. Das Spektrum der Themen umfasst die Biographie, Interpretation, Analyse und Rezeption des Künstlers Beethoven und seiner Werke.

Bitte unbedingt beachten:
<span style="font-size:11.0pt;font-family:"Calibri",sans-serif;

mso-fareast-font-family:Calibri;mso-fareast-theme-font:minor-latin;mso-ansi-language:

DE;mso-fareast-language:EN-US;mso-bidi-language:AR-SA">Schutz- und Hygienekonzept für Konzerte (Corona-Pandemie)

"Beethoven unter der Lupe. Neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption"

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Eintritt:
frei
Adresse:
... ... , ... ...
03.02.2021

Ringvorlesung ONLINE

Mittwoch, 17:00 Uhr Online ...
 

Diese Veranstaltung wird wird online stattfinden.

Zoom-Meeting beitreten
zoom.us/j/91638887824

Meeting-ID: 916 3888 7824
Kenncode: 789639


"Beethoven unter der Lupe. Neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption"

Prof. Dr. Matthias Henke (Universität Siegen)
Am Steilhang. Die Beethoven-Filme von Abel Gance (1937) und Horst Seemann (1976)

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Eine Teilnahme an der Ringvorlesung ist nur mit vorheriger Anmeldung unter Musikwissenschaft@hfmt-koeln.de möglich.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Namen, Vornamen,
Ihre Anschrift und eine Telefonnummer,
unter der wir Sie notfalls erreichen können an.


Über kaum einen zweiten Komponisten ist bereits so viel geschrieben und geforscht worden wie über Ludwig van Beethovens (1770–1827). Beethoven ist im Laufe der letzten beiden Jahrhunderte zu einem Mythos geworden, seine Werke zählen zum festen Kanon der Kulturgeschichte der Menschheit. Gleichwohl hat sich das Bild Beethovens in den letzten Jahrzehnten sowohl in der künstlerischen Praxis als auch in der Forschung nicht unwesentlich gewandelt. Die Vorträge der Ringvorlesung nehmen Beethoven mit neuen Perspektiven unter die Lupe und stellen manche überkommenen Sichtweisen in Frage.
Die Ringvorlesung ist die zentrale musikwissenschaftliche Veranstaltung der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Sie greift jedes Semester ein anderes relevantes Thema auf. Lehrende der Hochschule und auswärtige Expertinnen und Experten widmen sich im Beethovenjahr 2020 dem großen Komponisten. Das Spektrum der Themen umfasst die Biographie, Interpretation, Analyse und Rezeption des Künstlers Beethoven und seiner Werke.

Bitte unbedingt beachten:
<span style="font-size:11.0pt;font-family:"Calibri",sans-serif;

mso-fareast-font-family:Calibri;mso-fareast-theme-font:minor-latin;mso-ansi-language:

DE;mso-fareast-language:EN-US;mso-bidi-language:AR-SA">Schutz- und Hygienekonzept für Konzerte (Corona-Pandemie)

"Beethoven unter der Lupe. Neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption"

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Eintritt:
frei
Adresse:
... ... , ... ...
10.02.2021

Ringvorlesung ONLINE

Mittwoch, 17:00 Uhr Online ...
 

Diese Veranstaltung wird wird online stattfinden.

Zoom-Meeting beitreten
zoom.us/j/91638887824

Meeting-ID: 916 3888 7824
Kenncode: 789639


"Beethoven unter der Lupe. Neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption"

Dr. Julia Ackermann (Universität Wien)
Beethoven als Theaterkomponist

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Eine Teilnahme an der Ringvorlesung ist nur mit vorheriger Anmeldung unter Musikwissenschaft@hfmt-koeln.de möglich.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Namen, Vornamen,
Ihre Anschrift und eine Telefonnummer,
unter der wir Sie notfalls erreichen können an.


Über kaum einen zweiten Komponisten ist bereits so viel geschrieben und geforscht worden wie über Ludwig van Beethovens (1770–1827). Beethoven ist im Laufe der letzten beiden Jahrhunderte zu einem Mythos geworden, seine Werke zählen zum festen Kanon der Kulturgeschichte der Menschheit. Gleichwohl hat sich das Bild Beethovens in den letzten Jahrzehnten sowohl in der künstlerischen Praxis als auch in der Forschung nicht unwesentlich gewandelt. Die Vorträge der Ringvorlesung nehmen Beethoven mit neuen Perspektiven unter die Lupe und stellen manche überkommenen Sichtweisen in Frage.
Die Ringvorlesung ist die zentrale musikwissenschaftliche Veranstaltung der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Sie greift jedes Semester ein anderes relevantes Thema auf. Lehrende der Hochschule und auswärtige Expertinnen und Experten widmen sich im Beethovenjahr 2020 dem großen Komponisten. Das Spektrum der Themen umfasst die Biographie, Interpretation, Analyse und Rezeption des Künstlers Beethoven und seiner Werke.

Bitte unbedingt beachten:
<span style="font-size:11.0pt;font-family:"Calibri",sans-serif;

mso-fareast-font-family:Calibri;mso-fareast-theme-font:minor-latin;mso-ansi-language:

DE;mso-fareast-language:EN-US;mso-bidi-language:AR-SA">Schutz- und Hygienekonzept für Konzerte (Corona-Pandemie)

"Beethoven unter der Lupe. Neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption"

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Eintritt:
frei
Adresse:
... ... , ... ...