Menü Menü
 

Glanzlichter

Oktober 2016

Eröffnung des Studienjahres 2016/17

Eröffnung des Studienjahres 2016/17

Montag, 10.10.16, 17:15 Uhr
Kammermusiksaal (Köln)

Programm:

17.15 Uhr
Kick-off der hochschulweiten Kampagne gegen sexuelle Belästigung und Machtmissbrauch - Podiumsdiskussion mit Studierenden, Lehrenden und Gästen im Kammermusiksaal

19.00 Uhr
Feierliche Eröffnung des Studienjahres 2016/17 im Konzertsaal mit musikalischen Beiträgen aus den Bereichen Kammermusik und Jazz

Im Anschluss gibt es traditionell Kölsch und Gespräche im Foyer der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

 

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
 
Sinfoniekonzert

Sinfoniekonzert

Freitag, 21.10.16, 19:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

mit dem Sinfonieorchester und Solisten der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Dirigent: Prof. Alexander Rumpf 
Solisten:
Marc Christian Gruber, Rosa Salomé Schell, Valentin Kalhoff und
Clara Reichwein, Horn

Rudi Stephan: Musik für Orchester
Robert Schumann: Konzertstück für vier Hörner und Orchester
Richard Strauss: Also sprach Zarathustra

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
5 Euro
Tickets:
Karten können an der Abendkasse ab 18.30 Uhr und im Vorverkauf bei KölnTicket online erworben werden.; Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Termine:
Sonntag, 23.10.2016, 16.00 Uhr
 
Sinfoniekonzert

Sinfoniekonzert

Sonntag, 23.10.16, 16:00 Uhr
Konzertsaal (Köln)

mit dem Sinfonieorchester und Solisten der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Dirigent: Prof. Alexander Rumpf 
Solisten:
Marc Christian Gruber, Rosa Salomé Schell, Valentin Kalhoff und
Clara Reichwein, Horn

Rudi Stephan: Musik für Orchester
Robert Schumann: Konzertstück für vier Hörner und Orchester
Richard Strauss: Also sprach Zarathustra

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
5 Euro
Tickets:
Karten können an der Konzertkasse ab 15.00 Uhr und im Vorverkauf bei KölnTicket online erworben werden.; Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
 
SPITZENTÖNE

SPITZENTÖNE

Dienstag, 25.10.16, 19:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

Prof. Barnabás Kelemen (Violine)
José Gallardo (Klavier)

Der 1978 in Budapest geborene Barnabás Kelemen begann mit 11 Jahren an der Liszt Akademie Violine zu studieren, wo er seit 2005 eine Professur innehat. Preisträger renommierter internationaler Wettbewerbe (Concours Reine Elisabeth 2001, Indianapolis 2002, Kossuth Preis 2012) unterrichtete er auch als Gastprofessor in Bloomington, Indiana und konzertiert weltweit mit namhaften Orchestern und Dirigenten (Ivan Fischer, Peter Eötvös, Sir Neville Marriner u.a).

Als gefragter Kammermusiker konzertiert er mit dem Kelemen Quartett, sowie mit José Gallardo, Nicolas Altstaedt oder Zoltan Kocsis an Plätzen wie Wigmore Hall, Carnegie Hall, Concertgebouw und beim Lockenhaus Festival. Er spielt eine Guarneri del Gesú Violine 1742, die ihm der ungarische Staat zur Verfügung stellt. 2014 wurde er auf eine Professur für Violine an die Hochschule für Musik und Tanz Köln berufen.

José Gallardo ist gebürtiger Argentinier und erhielt seinen ersten Klavierunterricht am Konservatorium von Buenos Aires im Alter von 5 Jahren. Während des späteren Studiums in Mainz entdeckte der Gewinner des piano contest in Cantù seine Vorliebe für Kammermusik. Mit Partnern, wie z.B. Gidon Kremer, Julius Berger, Sung Hyun-Jun und Nicolas Altstaedt sowie Chem Zimbalista, percussion, trat er an namhaften Spielorten auf. So beispielsweise in der Wigmore Hall, bei Festivals in Kronberg, Rheingau, Lockenhaus und der Tonhalle Zürich.

Programm:
Antrittskonzert Prof. Barnabás Kelemen

Claude Debussy: Sonate g-Moll L 140
Béla Bartók: Sonate Nr. 2 Sz 76 (1922), Rhapsody Nr. 1 Sz 86 (1928)
Ludwig van Beethoven: Sonate A-Dur Nr. 9 op. 47 „Kreutzer-Sonate“

Gesponsert von: 

Initiiert und finanziert von den Förderern der Hochschule für Musik und Tanz Köln:

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
10 Euro / erm. 5 Euro
Tickets:
Mitglieder des Fördervereins, Schüler, Studierende sowie Hochschulangehörige frei; Tickets: Karten telefonisch in der Geschäftsstelle der Freunde und Förderer (Montag 09:00 bis 14:00 Uhr und Mittwoch 15:00 bis 17:00 Uhr, Tel. 0221 912818-1330) oder per Email mail@foerderer-hfmt.de, im Internet unter www.foerderer-hfmt.de und an der Abendkasse.
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Internet:
 

WDR 3 Campus Jazz

Dienstag, 25.10.16, 20:30 Uhr
Loft (Köln)

mit Studierenden des Studiengangs Jazz/Pop der HfMT Köln 

Organisation: Prof. Dieter Manderscheid
Eine Kooperation der WDR 3 Jazz Redaktion und der Jazzabteilung der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Eintritt:
9 Euro / erm. 6 Euro
Tickets:
An der Abendkasse
Adresse:
Wißmannstraße 30, 50823 Köln
 

Februar 2017

Lions Musikpreis 2017 - Instrument: Trompete

Lions Musikpreis 2017 - Instrument: Trompete

Samstag, 11.02.17, 10:00 Uhr
Kammermusiksaal (Köln)

Jährlich wird europaweit der Wettbewerb der Lions-Musikpreis ausgelobt, um talentierte junge Musiker/innen zu fördern. Der Regionalwettbewerb des Distrikts Rheinland-Süd findet in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln statt.

Anmeldeschluss: 23. Januar 2017

Teilnehmer/innen dürfen nach dem 31.12.2016 nicht älter als 23 Jahre sein. Sie müssen am 01.01.2017 mindestens fünf Jahre in der Bundesrepublik Deutschland wohnhaft und zum Zeitpunkt des Wettbewerbs im Distrikt Rheinland-Süd (Region Aachen, Köln, Bonn, Leverkusen – und jeweils in der Umgebung) gemeldet sein, dort studieren oder zur Schule gehen.

Der genaue Zeitplan wird nach Anmeldeschluss bekanntgegeben.

Pflichtstück: Johann Baptist Georg Neruda (1707 – 1780), Konzert für Trompete 1. und 2. Satz

Das Wahlstück kann aus der Repertoireliste ausgesucht werden.

Informationen zu den Teilnahmebedingungen sind dem Anmeldeformular und der Repertoireliste zu entnehmen.
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Prof. Dr. Heinz Geuen (heinz.geuen@hfmt-koeln.de).

Anmeldeformular und Repertoireliste finden Sie hier.

Geplant ist: Das Preisträgerkonzert soll am 12. März 2017 um 11.00 Uhr im Konzertsaal am Standort Aachen der HfMT Köln stattfinden. (Änderungen vorbehalten)

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Internet:
 
 

Nach Standort filtern

Darstellung anpassen

Schriftgröße